Samsung Galaxy S5 Broadband LTE-A: Internationale Version mit Snapdragon 805, aber ohne WQHD-Screen gesichtet

Andreas Floemer 22

Samsung hat vor wenigen Wochen eine aufgebohrte Version seines diesjährigen Smartphone-Flaggschiffs in Südkorea vorgestellt. Das Samsung Galaxy S5 Broadband LTE-A besitzt einen Snapdragon 805-SoC und ein hochauflösendes Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Nun gibt es neue Hinweise auf eine verbesserte Version für den internationalen Markt – jedoch ohne WQHD-Panel.

Samsung Galaxy S5 Broadband LTE-A: Internationale Version mit Snapdragon 805, aber ohne WQHD-Screen gesichtet

Kurz nachdem Samsung sein Galaxy S5 Broadband LTE-A-Modell vorstellte, verbreitete sich die Kunde, dass das Smartphone in dieser Ausstattung exklusiv für Südkorea bleiben wird. Eine leicht abgewandelte Version haben die Südkoreaner aber allem Anschein nach dennoch in der Pipeline: Eine mögliche internationale Version des etwas besseren Galaxy S5 mit der Modellnummer SM-G901F ist nun im Benchmark GFXBench entdeckt worden. Dieses unterscheidet sich allerdings in zwei recht relevanten Aspekten vom südkoreanischen Gerät.

Zwar verfügt das entdeckte Samsung Galaxy S5 LTE-A SM-G901F über einen schnellen Snapdragom 805-Prozessor mitsamt einer Adreno 420-GPU, jedoch hat der Hersteller den Rotstift beim Arbeitsspeicher und dem Display angesetzt. So sind im Modell für den internationalen Markt lediglich 2 GB anstelle von 3 GB RAM an Bord und auch das hochauflösende WQHD-Display mit seiner 5,2 Zoll-Bilddiagonale und 2.560 x 1.440 Pixeln fehlt. Stattdessen ist wie beim bereits erhältlichen regulären Galaxy S5 ein Full HD-Display verbaut. Dass das neue internationale Modell mit LTE nach Cat.6 daherkommt ist denkbar, allerdings ist dieser Standard außerhalb Südkoreas nur spärlich verbreitet. Cat.6-LTE ermöglicht Downloadraten im mobilen Datennetz von theoretisch bis zu 300 Mbit/s, in Südkorea werden vom Galaxy S5 Broadband LTE-A allerdings „nur“ Downloadraten von 225 MBit/s unterstützt.

samsung-galaxy-s5-lte-a-sm-g901-gfxbench-specs

In puncto Ausstattung ist das Gerät offenbar mit dem regulären Samsung Galaxy S5 identisch, wenngleich im GFXBench ein paar Daten, etwa die Kamera, nicht korrekt angegeben werden, doch das ist keine Seltenheit. Es ist davon auszugehen, dass das Galaxy S5 LTE-A mit einer 16 MP-ISOCELL-Hauptkamera, 2 MP-Frontkamera und 16 GB internem Speicher ausgerüstet sein wird, der per microSD erweiterbar ist.

Nicht nur Spezifikationen sind vom neuen Galaxy S5 bekannt, auch einige Benchmark-Werte: So liefert der verbaute Snapdragon 805 mit der Adreno 420-GPU im GFXBench, der speziell die Grafikleistung des Geräts misst, bessere Resultate als das Galaxy S5 mit seinem Snapdragon 801-SoC:

samsung-galaxy-s5-lte-a-gfxbench-1

Zum Vergleich: Das „alte“ Samsung Galaxy S5 mit Snapdragon 801 und Adreno 330-GPU bringt es im GFX-Benchmark auf 1566 Frames bei 28 fps im T-Rex Onscreen- und 725 Frames bei 11,7 fps im Manhattan Onscreen-Test.

Auch über die allgemeine Performance gibt es erste Erkenntnisse: Kollege Lars von All about Samsung ist an einen Screenshot aus dem AnTuTu-Benchmark eines Vorserienmodells des Galaxy S5 SM-G901F gelangt, der belegt, dass der Snapdragon 805, abgesehen von der Grafikleistung, kaum performanter als der Snapdragon 801 ist: Das neue SGS5 kommt auf einen Wert von über 37.000 Punkten, während das reguläre Modell zumeist rund 35.000 Punkte erzielt. Die Unterschiede in der Leistung dürften in der alltäglichen Nutzung also kaum spürbar sein, abgesehen von Spielen. Interessant hingegen: Das neue Galaxy S5 läuft bereits auf Android 4.4.4.

Samsung_Galaxy_S5_G901F-antutu

Wann der Galaxy S5-Refresh offiziell vorstellt wird, ist nicht bekannt, wir spekulieren aber, dass dies auf der IFA Anfang September geschieht. Zumindest verfuhr man im vergangenen Jahr ähnlich: Auf der IFA 2013 wurde das Samsung Galaxy S4 in der LTE-A-Version mit Snapdragon 800 für Deutschland angekündigt – allerdings nicht auf der Samsung-Pressekonferenz, sondern im kleineren Rahmen von der Deutschen Telekom. Gut möglich, dass die neue Version ebenfalls im Zuge der Ankündigung der auf Cat.6 aufgerüsteten Netztechnologie eines Providers präsentiert wird. Sowohl o2 als auch Vodafone und die Telekom haben bereits entsprechende Pläne für dieses Jahr bekanntgegeben.

Was denkt ihr von dem weiteren Galaxy S5-Modell?

Quellen: GFXBench, All about Samsung [via Sammobile]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung