Samsung Galaxy S5-Gerüchte: Kapazitive Kamerataste am Rahmen, Kids Mode & goldene Version

Tuan Le 16

Kurz vor der Präsentation am kommenden Montag auf dem MWC in Barcelona erreichen uns noch eine ganze Reihe neuer Gerüchte über das kommende Flaggschiff Samsung Galaxy S5. Während der Kids Mode die Bedienung durch Kinder sicherer gestalten soll, dürfen sich Hobby-Fotografen über eine Kamerataste freuen – allerdings soll diese kapazitiv sein. Was die Farbauswahl angeht, will Samsung dem aktuellen Trend zu folgen und ebenfalls eine goldene Version des Topmodells anbieten.

In Sachen Innovation und Originalität scheint sich aktuell in der Entwicklungsabteilung von Samsung niemand ein Bein auszureißen: Man kann selbst als vehementer Verteidiger von Android kaum bestreiten, dass der neue Trend bezüglich Fingerabdruck-Sensoren mit dem Release des iPhone 5S eingeläutet worden und die Technologie zuvor in Smartphones nicht existierte (sieht man mal von einem einzigen Versuch im Motorola Atrix von 2011 ab). Auch der Hype um goldene Smartphones ist vermutlich den Marketing-Strategen aus Cupertino zu verdanken und da Samsung bereits gewillt war, beim Fingerabdruck-Sensor nachzuziehen, ist der Release einer goldene Farbversion des S5 wohl die nächste Hommage an Apples iPhone. Anders als bei HTC (zumindest beim Vorgänger des all new HTC One) oder LGs goldenem G2 könnte Samsung schon unmittelbar zu Release eine goldene Version des Galaxy S5 anbieten und nicht erst Monate später nachreichen. Bereits jetzt ist nämlich ein entsprechender Eintrag in der Datenbank des Netzanbieters Vodafone aufgetaucht, wobei von anderen Farbvarianten in der Liste leider nichts zu sehen ist.

Samsung-galaxy-s5-gold-leak

Natürlich ist ein abfotografierter Monitor kein umfassendes Beweisstück, deswegen raten wir zur Zurückhaltung bei der Einschätzung des Wahrheitsgrades dieser Meldung.

Kids Mode – mehr Sicherheit in Kinderhänden

Apple ist allerdings nicht der einzige Rivale, bei dem sich Samsung bei der Gestaltung des S5 bedient hat. Mit dem kolportierten Kids Mode geht Samsung einen ähnlichen Weg wie Windows Phone mit der Kid’s Corner und HTC bei seinem in zahlreichen aktuellen Smartphones mitgelieferten Kindermodus. Über diesen können Eltern ihren Kindern das Gerät zwischenzeitlich ohne Sorgen in die Hand drücken, der Nachwuchs hat die Möglichkeit, das Galaxy S5 gefahrenlos zu benutzen. Eltern können im Kids Mode nur den Zugriff auf ganz bestimmte Applikationen, Kontakte und Einstellungen zuzulassen, sogar einen eigenen App-Store soll es speziell für die Kleinen geben. Gleich mehrere Kinder-Accounts können eingerichtet und diesen jeweils unterschiedliche Berechtigungen und Zeitlimits für die Nutzung zugewiesen werden. Abgesichert wird der restliche Teil des Systems durch ein Passwort, welches auch stets zum Herunterladen von Applikationen eingegeben werden muss, um für die Eltern unangenehme Überraschungen bei der nächsten Kreditkartenabrechnung zu vermeiden.

Galaxy S5 mit kapazitivem Kamera-Button, neuen Effekten und Kameramodi

samsung-galaxy-s4-kamera-app-hauptbildschirm

Die Kamera-App im Galaxy S5 soll mit noch mehr Features und überarbeitetem Interface ausgestattet sein als die des Galaxy S4 (Bild)

Ein wirklich interessantes Hardware-Detail stellt eine neue kapazitive Kamerataste dar, die im Galaxy S5 angeblich verbaut ist. Zunächst klingt es etwas seltsam, dass Samsung angeblich anstelle eine physische Kamera-Taste zu verbauen auf einen weiteren Touch-Mechanismus setzt – eigentlich dient eine zweistufige Kamerataste nämlich vor allen Dingen der Fokussierung des gewünschten Motivs. Samsung implementiert stattdessen im Galaxy S5 die so genannte „Side Touch“-Funktion. Dank dieser kann der Nutzer die Kamera durch Antippen des Rahmens an der Stelle auslösen, wo sich normalerweise eine echte Kamerataste befinden würde. „Side Touch“ besitzt einige deutliche Einschränkungen und kann weder im Easy Mode, noch bei der Verwendung des Gerätes im Portrait-Modus, noch bei der Aufnahme von Videos verwendet werden. Die Beschränkung auf den Landscape-Modus macht zumindest dahin gehend Sinn, als dass so versehentliche Tastendrücke vermieden werden.

Nochmals wurde die 16-MP-Kamera mit ISOCELL-Technologie, 4K-UHD-Videoaufnahme bei 30 FPS und 1080p-Videoaufnahme bei 60 FPS bestätigt. Das Interface der Kamera soll genau wie der Rest der Software überarbeitet worden sein und daher ein minimalistischeres Design bieten. Darüber ist eine vorläufige Auflistung sämtlicher Kameramodi und Foto-Effekte durchgesickert, mit denen Samsung den Nutzer, wie schon beim Galaxy S4, geradezu bombardiert:

Kameramodi

  • 3D Tour Shot: Erstellt einen interaktiven virtuellen Rundgang mit der Umgebung
  • Sports: Nimmt schärfere Fotos von sich schnell bewegenden Motiven auf
  • Focus Select: Ermöglicht Hervorheben eines Objektes durch Regulierung der Tiefenschärfe
  • Dual Camera: Erlaubt Aufnahme eines Fotos mit Vorder- und Rückkamera gleichzeitig
  • Aqua: Geeignet zur Aufnahme von Fotos unter Wasser
  • Animated Photo: Erstellt ein Bild mit bewegten Objekten durch Animation einzelner Bildteile
  • 3D Panorama: Erstellt ein 3D-Panorama in Form einer Sphäre
  • Sound & Shot: Nimmt parallel zum Foto auch einige Sekunden Ton auf
  • Drama: Vereinigt mehrere Fotos eines sich bewegenden Objektes und fügt sie zusammen
  • Golf: Geeignet um einen Abschlag beim Golf aufzunehmen und zu analysieren
  • Auto Portrait: Für Selbstportraits mit der Rückkamera
  • Rich Tone (HDR): Erlaubt Fotos mit weicheren oder satteren Farben durch Vereinigung mehrerer Fotos mit unterschiedlicher Belichtung
  • Auto: Farbe und Helligkeit werden automatisch angepasst, Einzel- als auch Serienaufnahmen möglich
  • Eraser: Nimmt eine Serie von Fotos auf und erlaubt das Entfernen ungewünschter Objekte
  • Night: Erlaubt hellere, klarere Fotos bei Nacht ohne LED-Blitz
  • Best Face: Wählt ein Foto von jeder Person aus 5 aufeinanderfolgenden Fotos aus, um diese zu einem optimalen Gruppenfoto zu vereinen
  • Best Photo: Serienaufnahme, bei der das beste Foto ausgewählt werden kann
  • Continuous Shot: Nimmt eine ganze Reihe von Fotos auf
  • Panorama: Panorama in linearer Form (vertikal oder horizontal)

Der Aqua-Modus scheint die Gerüchte um ein wasserdichtes S5 nochmals zu bestätigen, wobei es sich hierbei eventuell auch um eine separat erscheinende Geräte-Version handeln könnte. Es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Kameramodi wie Mosaic Shot, Smile Shot, Frame Shot, Vintage, Cartoon, Add Me, Action Shot, Stop Motion, Cartoon and Pet, bei denen allerdings keine Beschreibung vorliegt und die daher eventuell in der finalen Version des Galaxy S5 nicht auftauchen werden. In jedem Falle kann der Nutzer zusätzlich die bewährten Live-Kameraeffekte verwenden, um sich die Nachbearbeitung zu ersparen: Grey-scale, Sepia, Negative, Emboss, Outline, Watercolour, Monochrome, Sketch, Washed Out, Posterise, Solarise, Vintage, Cold Vintage, Warm Vintage, Blue, Green Point, Red/Yellow, Nostalgia, Faded Colour, Retro, Sunshine, Old Photo, Cartoon, Oil Pastel, Moody, Engraving, Vignette, Rugged, Tint, Turquoise, Fisheye, Noir Note und Vincent.

Das Galaxy S5: Harder, better, faster, stronger

samsung-galaxy-s5-render-2014

Wie beim Galaxy S4 scheint also wieder einmal das Gesamtpaket bestehend aus High-End-Specs und extrem umfangreicher Software das Samsung Galaxy S5 interessant zu machen - für sich genommen ist zwar keines der Features bahnbrechend, doch Samsung scheint fest gewillt zu sein, wirklich alle aktuellen relevanten Technologien in dem Galaxy S5 zu vereinen, zusammen mit einem umfangreichen und generalüberholten Software-Paket. Vermutlich liegt Samsung mit dieser Strategie gar nicht mal so falsch, denn obwohl bereits beim S4 die mangelnde Innovation gegenüber dem S3 kritisiert wurde, verkaufte sich das Galaxy S4 hervorragend.
Durch die zahlreichen Leaks zum S5 ist bereits ein recht konsistenter Gesamteindruck davon entstanden, was wir vom Galaxy S5 erwarten dürfen - wäre da nicht der Umstand, dass es bislang nur Konzeptbilder von dem Gerät gibt. Wir sind gespannt, ob Samsung es schafft, Bilderleaks bis zum Geräte-Release am Montagabend zu verhindern.

Was sagt ihr zum Samsung Galaxy S5? Schreibt uns eure Meinungen unten in die Kommentare.

Quelle: SamMobile, (2), GSMArena [via SamMobile (3)]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung