Für die Reparaturexperten von iFixIt gehört es mittlerweile zum guten Ton, aktuelle Smartphones zu zerlegen und sie nach ihrer Reparierbarkeit zu bewerten. So erhält jedes Gerät eine Note zwischen 1 bis 10, wobei der höchste Wert bedeutet, dass es sehr leicht zu reparieren ist. Diese Tortur musste nun auch das Samsung Galaxy S5 über sich ergehen lassen – eines vorweg genommen: Es kommt dabei nicht so gut weg wie sein Vorgänger, das Galaxy S4.

 

Samsung Galaxy S5

Facts 

samsung-galaxy-s5-ifixit-teardown-2

Wie eingangs erwähnt, ist Samsungs neues Galaxy S5 schwieriger zu reparieren als das Samsung Galaxy S4 (Test). Es hat die mittelmäßige Bewertung 5 von 10 erhalten, während sein Vorgänger mit der recht guten Note 8 von 10 glänzen konnte. Die schlechtere Bewertung der Reparierbarkeit rührt laut iFixIt daher, dass Samsungs neues Topmodell zwar weiterhin recht modular aufgebaut ist, um jedoch an die einzelnen Komponente zu gelangen – abgesehen vom Akku, der sich weiterhin leicht entfernen lässt –, muss das komplette Display abgenommen werden. Und dies stellt sich als weit aufwändiger heraus als beim Galaxy S4, denn außer diversen Kabeln, die man abreißen könnte, steht auch allerhand Klebstoff im Weg, den es zu überwinden gilt. Ähnliche Erkenntnisse konnten bereits die Kollegen des russischen Magazins Ferra vor iFixit machen.

samsung-galaxy-s5-ifixit-teardown-3

Beim Galaxy S4 erwies sich der Zerlegungsprozess als weit simpler – daher auch die gute Bewertung. Dass das Galaxy S5 etwas schwieriger auseinanderzunehmen ist, dürfte mit der Wasser- und Staubresistenz des Geräts zu tun haben. Um diese zu erreichen, wurde offenbar viel Klebstoff zur Abdichtung der Front verwendet. Auf der Rückseit sieht das Ganze etwas anders aus: Hier setzt Samsung eine Lippendichtung ein, um den Akku vor Wasser zu schützen. Der USB-Port ist bekanntlich mit einer Klappe versehen, der vor etwaigem Wassereinfall schützen soll.

samsung-galaxy-s5-ifixit-teardown-4

Auch wenn das Galaxy S5 eine schlechtere Note als das Galaxy S4 erhalten hat, so hat es eine weit bessere Bewertung bekommen als das HTC One (M8) und sein Vorgänger das HTC One (M7): das aktuelle One erhielt eine 2 von 10, dem wurde M7 mit einer 1 von 10 eine absolute Unreparierbarkeit attestiert. Weitere Bilder und Details findet man bei iFixit.

Hier der Samsung Galax S5-Teardown im Video:

Was haltet ihr von solchen Zerlegungs-Aktionen? Hat die Tatsache, dass ein Smartphone leicht oder schwer zu reparieren ist einen Einfluss auf eure Kaufentscheidung? Eure Meinungen dazu bitte in die Kommentare.

Quelle und Bilder: iFixIt

► Samsung Galaxy S5 bei Amazon bestellen