Samsung Galaxy S5: Jetzt aus Metall, vom Produzenten des HTC One und iPad mini-Gehäuses (Gerücht)

Kamal Nicholas 17

Es gibt mal wieder ein neues Gerücht zum nächsten Flaggschiff aus dem Hause Samsung, also dem Galaxy S5. Wie schon länger vermutet, soll dieses mit einem Metallgehäuse ausgestattet sein. Dieses Gerücht verhärtet sich nun, denn neuesten Informationen zufolge soll dieses von dem Unternehmen hergestellt werden, das für die Hüllen des HTC One und des iPad mini 2 zuständig ist.

Samsung Galaxy S5: Jetzt aus Metall, vom Produzenten des HTC One und iPad mini-Gehäuses (Gerücht)

Wie die Seite EMSOne, eine der größten Wirtschaftspublikationen Taiwans, berichtet, scheint der Hersteller „Catcher“ mit der Produktion des Gehäuses für das Samsung Galaxy S5 beauftragt worden zu sein. Bereits im September gab es hierzu erste Spekulationen.

Laut EMSOne steht Samsungs Entscheidung zu einem Metallgehäuse nun fest, womit das Unternehmen aus Südkorea in eine neue Designphase – dem Design 3.0 – kommen dürfte. Bisher wurde ausschließlich auf Polycarbonat für die eigenen Geräte gesetzt, mit dem Galaxy S5 könnte sich dies nun aber (endlich) ändern. Die Produktion des Gehäuses soll bereits ab diesen Monat, also Dezember 2013,  beginnen.

Samsung Galaxy S5: Zwei Versionen?

Wie man es von Samsung mittlerweile kennt, ist es gut möglich, dass das Galaxy S5 in zwei unterschiedlichen Varianten angeboten wird. Diese würden sich vor allem durch den eingebauten Prozessor (64-bit Exynos oder Snapdragon) unterscheiden. Sollte das der Fall sein, könnte es eine Premium-Version des Galaxy S5 geben, die dann eben mit erwähntem Metallgehäuse ausgestattet wäre.

Weiter berichtet die taiwanische Seite, dass Anfangs zwischen 10 und 30 Millionen Gehäuse von Catcher hergestellt werden. Der Rest sollen sowohl das chinesische Unternehmen BYF und dieJu-Teng Firmen aus Taiwan übernehmen.

Catcher wird den meisten wahrscheinlich kein Begriff sein, doch das Unternehmen steht immerhin hinter solch ausgezeichneten Gehäusen wie dem des HTC One, des iPad mini 2 und des MacBook Air. Das Unternehmen weiß also, was es macht und Samsung dürfte damit in sehr guten Händen sein.

Viele Gerüchte, viele Mutmaßungen. Wir können davon ausgehen, dass in den nächsten Monaten zahlreiche weitere Gerüchte und Leaks erscheinen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Quelle: EMSOne (übersetzt vie Google Translate) via phoneArena

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung