Samsung Galaxy S5 mini: Fotos und Spezifikationen des Mini-Modells durchgesickert

Rafael Thiel 14

Samsung ist bekannt und berüchtigt dafür den Markt mit verschiedensten Variationen seiner prominenten Flaggschiff-Smartphones zu überschwemmen, um somit auch wirklich jede etwaige Marktlücke abdecken zu können. Bislang fehlt noch die Vorstellung des Samsung Galaxy S5 mini, jedoch deuten durchgesickerte Bilder und Spezifikationen auf eine baldige Vorstellung hin. Das Design scheint ebenso vom populären Kassenschlager übernommen worden zu sein, wie auch Fingerabdruck-Scanner, Pulsmesser und Wasserresistenz.

Samsung Galaxy S5 mini: Fotos und Spezifikationen des Mini-Modells durchgesickert

Die Galaxy K Zoom – auch als Galaxy S5 Zoom bekannt – wurde bereits vorgestellt, das Galaxy S5 Active hat jüngst auch eine Enthüllung erfahren, fehlt noch das Galaxy S5 Mini, um die Riege der S5-Ableger zu vervollständigen. Ein anonymer Tippgeber hat den Kollegen von SamMobile nun hochauflösendes Bildmaterial sowie ein vollständiges Datenblatt zugespielt. Dieses deckt sich mit bereits kursierenden Galaxy S5 mini-Gerüchten.

samsung-galaxy-s5-mini-fingerprint

Das Super AMOLED-HD-Display wird demnach 4,5 Zoll in der Diagonale messen und mit 1.280 x 720 Pixeln auflösen. Unter der Haube soll ein noch nicht veröffentlichter Exynos 3470 mit vier Rechenkernen und einer Taktrate von bis zu 1,4 GHz seinen Dienst verrichten. Dem stehen eine Mali-400 MP4 GPU mit 450 MHz sowie 1,5 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Welchen Akku Samsung verbaut, wusste die Quelle nicht zu sagen, jedoch nannten letzte Gerüchte eine Kapazität von 2.100 mAh. Der interne Speicher beträgt derweil angeblich 16 GB und ist wie von Samsung gewohnt per MicroSD-Karte erweiterbar. Auf der Vorderseite findet sich ferner eine 2,1 MP-Kamera, während rückseitig eine 8 MP-Knipse zur Verfügung stehen soll.

samsung-galaxy-s5-mini-batterie

Unterhalb der Hauptkamera ist, wie beim großen Bruder, neben dem LED-Blitz zudem ein Pulsmesser angebracht. Ebenso ist im dedizierten Home-Button gleichermaßen ein Fingerabdruck-Scanner verbaut, wie auf dem obigen Bild unschwer zu erkennen ist. Als wäre dies nicht schon lobenswert genug, die Gimmicks des Flaggschiffes auch im Mini-Ableger einzubauen, könnte Samsung sogar die Wasserresistenz in das Galaxy S5 Mini überführt haben – zumindest deuten Gummidichtungen innerhalb der abnehmbaren Rückseite darauf hin, wenn auch der offen liegende USB-Anschluss wiederum an einer IP67-Zertifizierung zweifeln lässt. Das Design entspricht derweil ebenso dem Galaxy S5 (Hands-On), wie auch die eingesetzte Software zahlreiche Features des Flaggschiffes aufweist. Als OS dient – selbstredend – Android 4.4.2 KitKat mit Samsungs aktuellster TouchWiz-Oberfläche. Angeblich sollten Funktionen, wie etwa der Ultra Power Saving Mode, der Private Mode sowie der Kids Mode darin enthalten sein.

Natürlich handelt es sich hierbei noch um Gerüchte, jedoch wirken Bilder und Spezifikationen durchaus authentisch. Es scheint so, dass Samsung wohl weiterhin kein kompaktes Smartphone mit High-End-Hardware im Portfolio führen wird – wie etwa Sony mit dem Xperia Z1 compact (Hands-On). Auf der anderen Seite dürfte das Galaxy S5 Mini dennoch ein ausgezeichnetes Gerät für den alltäglichen Gebrauch sein – vorausgesetzt der Preis zum bislang nicht bekannten Verkaufsstart stimmt.

Was meint ihr: Ein handliches Mittelklasse-Smartphone für jedermann oder schwache Hardware im Windschatten des großen Bruders? Meinungen dazu bitte in die Kommentare.

Quelle: SamMobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung