Samsung Galaxy S5 Prime: Verbesserte S5-Version mit WQHD-Display erneut aufgetaucht [Gerücht]

Oliver Janko 7

Die Gerüchte kursieren schon länger, nun erhalten sie neues Futter: Auf der Lieferliste einer indischen Webseite, die ankommende Schiffslieferungen aufzeichnet, ist kürzlich ein Eintrag eines Galaxy S5 Prime aufgetaucht – dahinter soll sich eine leistungsstärkere und robustere High End-Variante des Samsung-Flaggschiffs verstecken.

Samsung Galaxy S5 Prime: Verbesserte S5-Version mit WQHD-Display erneut aufgetaucht [Gerücht]

Samsung bestreitet die Existenz des Geräts zwar nach wie vor, die Anzeichen verdichten sich konträr dazu aber immer mehr: Im GFX-Benchmark ist das Modell mit der Bezeichnung SM-906S schon vor einiger Zeit aufgetaucht. Und nun findet sich auch auf der indischen Webseite Zauba ein verdächtiger Eintrag: Zwar ist hier das Modell SM-G906K verzeichnet, Experten vermuten aber dennoch, dass es sich dabei um das ominöse Samsung Galaxy S5 Prime handelt. Die Modell-Endungen „S“ und „K“ könnten demnach für zwei südkoreanische Provider stehen, die Korea Telecom und die SK Telekom.

Die Gerüchte gibt es ja schon seit einigen Monaten: Zu Beginn hieß es, Samsung würde das Galaxy S5 gleich zu Beginn in zwei Varianten anbieten, einer Standard-Version mit einem Exynos-Prozessor und der Premium-Variante mit dem Snapdragon 800. Stimmte natürlich nicht, die Meldungen zu einer verbesserten Premium-Variante reißen aber nicht ab.

Die im GFX-Benchmark ermittelten Werte würden auf jeden Fall zu einem High End-Smartphone passen: Das Galaxy S5 Prime soll ersten Gerüchten zufolge mit einem Snapdragon 805-SoC, 3 GB RAM und einem 5,2 Zoll in der Diagonale messenden WQHD-Display, also mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, auf den Markt kommen. Außerdem soll Samsung dem neuen Flaggschiff ein robusteres Gehäuse spendieren, vermutet wird hier ein Body aus Aluminium - auch dazu kursierten schon vor der Vorstellung des Galaxy S5 einige Gerüchte.

samsung-galaxy-s5-prime-kq-leak

Und noch ein Indiz würde für eine verbesserte Galaxy S5-Variante sprechen: Denn durch Sammobile wurde Samsungs “Project KQ“ geleakt – hinter der kryptischen Bezeichnung soll sich ebenfalls das S5 Prime verstecken, laut den neuesten Gerüchten allerdings eventuell auch mit einem Exynos 5430-Prozessor. Wir erinnern uns: Schon das „normale“ Galaxy S5 sollte ursprünglich mit einem WQHD-Display auf den Markt kommen, Samsung hatte allerdings gerüchteweise mit Produktionsproblemen zu kämpfen; schlussendlich entschied man sich für den Einsatz eines Full HD-Panels. Da seit einiger Zeit aber zahlreiche Gerüchte kursieren, wonach LG das G3 mit einem WQHD-Display ausstatten wird, sieht sich Samsung wohl gezwungen, ebenfalls nachzurüsten – andernfalls würde das Galaxy S5 schon wenige Wochen nach dem Marktstart nicht mehr mit der absoluten Spitzenklasse konkurrieren können, auch wenn unserer Meinung nach ein Full HD-Display vollkommen ausreicht.

Und, als würde die Unmenge an neuen Meldungen und Gerüchten nicht schon genug sein, mischt nun wohl auch noch Intel fleißig mit: Wie Sammobile berichtet, will Samsung bei der internationalen Version des neuen High End-Flaggschiffs auf ein LTE-Modul des US-amerikanischen Halbleiterherstellers setzen - zweifellos ein Durchbruch für Intel, bislang konnte man sich vor allem am Premium-Sektor nicht gegen Qualcomm behaupten.

Die Lösung soll also eine Prime-Version des Galaxy S5 sein. Ob sich die Gerüchte schlussendlich bewahrheiten, vermögen wir noch nicht zu sagen – wir halten euch über die Entwicklungen aber auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Quelle: Sammobile, Phandroid [via PhoneArena]

► 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung