Samsung Galaxy S5 und Note 4: Verbesserte Kamera dank ISOCELL

Martin Malischek

Samsung schraubt bei seinen nächsten Flaggschiffen an einem der größten Kritikpunkte: Der Kamera. Statt der jetzt genutzten BSI-, sollen ISOCELL-Sensoren zum Tragen kommen. Hierbei werden die Lichtverhältnisse deutlich besser bedient, dunkle und sehr helle Fotos sollen deutlich besser werden.

Samsung Galaxy S5 und Note 4: Verbesserte Kamera dank ISOCELL

Auf Samsungs Analyst Day in Südkorea kündigte der Konzern die Neuerungen an. Dabei wurde die Änderung der Technologie angesprochen und auch das künftige Nutzen von 16 Megapixel-Kameras. Nokia hat’s vorgemacht: Vorbildliche Kameras fanden in die Windows-Phones, womit Nokia auch aggressiv wirbt. Jetzt zieht Samsung nach und gibt Käufern der kommenden Vorzeige-Smartphones des koreanischen Marktführers einen weiteren Kaufgrund.

Laut Gerüchten ist Samsung nicht mit den Verkaufzahlen des Galaxy S4 zufrieden. Dies könnte einer der Beweggründe sein, weshalb Samsung nun stark mit neuen Technologien wie auch der 64-Bit-Architektur arbeitet, um diese bald anbieten zu können. Schon damals munkelte man über ISOCELL-Sensoren, als Samusng investierte.

Quelle: allaboutsamsung

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung