Samsung Galaxy S5: Vorstellung bereits im Januar? [Gerücht]

Andreas Floemer 50

Interessante Gerüchte aus Südkorea: Angeblich soll Samsung die Vorstellung seines nächsten Topmdells um einige Monate nach vorne verlegen. So wird aktuell gemunkelt, dass anstelle einer Präsentation des Samsung Galaxy S5 im März oder April 2014 mit dieser bereits im Januar gerechnet werden darf.

Samsung Galaxy S5: Vorstellung bereits im Januar? [Gerücht]

Informationen des südkoreanischen Portals Naver zufolge soll die vermeintlich vorgezogene Vorstellung des Galaxy S5 mit den angeblich nicht zufrieden stellenden Verkaufszahlen des Samsung Galaxy S4 (Test) in Korrelation stehen. Zwar sei die Anzahl der abgesetzten Geräte an sich durchaus im grünen Bereich, offenbar habe man bei Samsung aber mit noch höheren Absätzen gerechnet, heißt es.

Aus diesem Anlass soll bereits Mitte Januar ein Unpacked-Event stattfinden, um das nächste große Ding der Südkoreaner gebührend in Szene zu setzen. Zeitlich würde dieser Termin dann zwischen den zwei größten Messen des ersten Halbjahres 2014 liegen: Der CES in Las Vegas, die Anfang Januar stattfindet, und dem MWC in Barcelona Ende Februar. Nicht nur die Vorstellung soll entsprechend vorgezogen werden, sondern natürlich auch der Verkaufsstart – dieser soll bereits einen Monat später, Mitte Februar erfolgen.

Angesichts dessen, dass Samsung sein letztes Topmodell schon zehn Monate nach Vorstellung des Galaxy S3 aus der Taufe hob, wäre eine erneute vorgezogene Enthüllung des nächsten Flaggschiffs wenig verwunderlich. Ferner könnte dieser verfrühte Termin auch mit der Präsentation eines weiteren Premium-Geräts, dem mutmaßlichen Samsung Galaxy F, das im Laufe des nächsten Jahres offiziell werden soll, in Verbindung stehen.

samsung-isocell-sensor

Was die technischen Spezifikationen des kommenden Flaggschiffs anbelangt, so kann letzten Gerüchten und Prognosen zufolge damit gerechnet werden, dass es einen 64 Bit Exynos 5430 Octa-Core-SoC an Bord haben wird, der dazu in der Lage ist, alle Kerne gleichzeitig anzusprechen. Außerdem könnte eine 16 MP-Kamera mit verbesserten Low-Light-Fähigkeiten, optischem Bildstabilisator und dem jüngst vorgestellten ISOCELL-Sensor verbaut sein.

Quelle: Naver [via GSMArena]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung