Samsung Unpacked 5 offiziell: Galaxy S5 Spezifikationen geleaked? (Update)

Jens Herforth 5

Für Nachtschwärmer lohnt es sich heute! Erste Bilder der Samsung Unpacked 5 Event Einladung sind gerade veröffentlicht worden. Sieht ganz danach aus, dass wir auf dem MWC das Samsung Galaxy S5 zu Gesicht bekommen.

Was außer dem S5 könnte Samsung schon vorstellen? Der „Leak“ kommt wieder einmal von den Jungs von Sammobile, direkt von Samsung selbst, die gerade auf ihrer Twitter-Seite folgenden Tweet verfasst haben:

Natürlich werden wir auch wieder mit von der Partie sein und uns einen ersten Eindruck der neuen Geräte verschaffen. Was genau kommt, ist noch nicht klar. Zeitlich würde es aber passen, denn Samsung hat das Galaxy S4 letztes Jahr im März vorgestellt, Barcelona wäre da eine willkommene Bühne.

Was macht die Konkurrenz?

Und was machen die anderen Hersteller? Wenn Samsung wirklich das S5 in Barcelona vorstellt, könnte damit ein großer Teil der Aufmerksamkeit von HTC schwinden. Die haben letztes Jahr das HTC One auf dem MWC vorgestellt, eine erneute Präsentation wäre da nicht unwahrscheinlich. Aber ob das jetzt noch eine gute Idee wäre? Das Event findet übrigens im Forum Auditorum statt. Dort gibt es 3.100 Sitzplätze, Samsung fährt also immer größere Geschütze auf.  

Der Nachteil: Live-Blogging wird dank der Fülle an Pressevertretern wohl kaum machbar sein. Hoffen wir das Beste! Neben einem neuen Design (kein Homebutton) gab es in der Vergangenheit Gerüchte zu einem Aluminium-Body und einem 2K Display (Auflösung: 2.540 x 1.440 Pixel). Außerdem soll das Samsung Galaxy S5 einen 64-Bit Prozessor haben, genau wie Apple es beim iPhone 5S vorgemacht hat. Viele Zeichen deuten auf eine bessere Kamera hin, ein Augen- oder Fingerprint Scanner steht ebenfalls hoch im Kurs. Spätestens in Barcelona wissen wir aber mehr.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Samsung-Galaxy-Reihe: Fingerabdruck speichern.

Samsung Galaxy S5: Sind das die Spezifikationen?

Eldar Murtazin hat heute direkt die Daten des Samsung Galaxy S5 geleaked. Der Brancheninsider hat in der Vergangenheit immer wieder Recht behalten und auch bei dem Datenblatt klingt vieles sehr plausibel.

Dass Samsung gern mit immer größeren Werten arbeitet, ist uns ja mittlerweile bekannt. Ein 2K-Display, 3GB Arbeitsspeicher, 64-Bit Prozessor - nur die 3.2 MP Frontkamera zeugt von einer höheren Fokus auf den Endverbraucher. Nur diese „Exynos 6/Snapdragon 805“-Alternative könnte den Käufer erneut verwirren.

Immerhin stehen die Leute auf „Selfies“ und gerade mit einer größeren Frontkamera (HTC machte es mit dem One ja vor) können der Fokus auf diese alltäglichen Dinge gelegt werden. Bleibt zu hoffen, dass dieser Fokus auch bei den Softwarefeatures angewandt wird.

 

via Twitter
Danke Julian!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung