Samsung Galaxy S5: Kamera-Verknüpfung auf dem Lockscreen – so bekommt man sie zurück

Frank Ritter 34

Das Samsung Galaxy S5 besitzt keine Möglichkeit mehr, die Kamera-App direkt vom Lockscreen aus zu starten – zumindest auf deutschen Geräten. Wir zeigen, wie man diese Einschränkung umgeht und trotzdem dem Shortcut zur Kamera-App auf den Sperrbildschirm nutzen kann.

Samsung Galaxy S5: Kamera-Verknüpfung auf dem Lockscreen – so bekommt man sie zurück

Kürzlich echauffierte ich mich darüber, dass Samsung scheinbar grundlos den für meine Bedürfnisse so wichtigen Shortcut zur Kamera-App vom Sperrbildschirm des Galaxy S5 entfernt hat. Da Samsungs neues Topmodell auch keine Lockscreen-Widgets mehr unterstützt und man so jedes mal das Gerät entsperren und mühevoll die Kamera-App heraussuchen muss, stellte dies für mich eine enorme Einschränkung des Galaxy S5 in Sachen Komfortabilität dar. Das Fehlen des Shortcuts auf dem Sperrbildschirm war unter anderem deshalb kurios, weil er auf den Geräten noch zu sehen war, die bei der Galaxy S5-Präsentation Ende Februar in Barcelona gezeigt wurden.

samsung-galaxy-s5-lockscreen
samsung-galaxy-s5-lockscreen-settings

Man kann die Kamera beim Galaxy S5 nicht mehr vom Sperrbildschirm aus starten – eine entsprechende Einstellung fehlt in den Optionen

Ich forschte aber weiter und fand nun einen Weg heraus, wie man den Kamera-Shortcut zurückbringen kann. Grüße auf diesem Weg an die Mitglieder des Android-Hilfe-Forums – in einem dortigen Thread fand ich die entscheidenden Informationen.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Samsung-Galaxy-Reihe: Fingerabdruck speichern.

Das Problem

Offenbar besitzen lediglich deutsche Samsung Galaxy S5-Smartphones den Kamera-Shortcut nicht, egal ob freie Geräte (Ländercode DBT) oder solche mit Provider-Branding. Warum das so ist, bleibt unklar – da aber offenbar schon frühere Geräte wie das Galaxy Note 3 und das Galaxy S4 in Deutschland diese Probleme hatten, wird es sich wohl nicht um einen Bug handeln. Vermutlich gibt es explizit in Deutschland Lizenz- oder Patentschwierigkeiten, weswegen hierzulande das Feature grundsätzlich bewusst deaktiviert wird.

Die Lösung

Um den Kamera-Shortcut zurückzuholen, probierte ich es also mit der Holzhammer-Methode: Ich flashte eine Firmware aus dem Ausland auf mein Gerät. Danach wechselte ich in die Sperrbildschirm-Einstellungen und konnte – Heureka! – den Kamera-Shortcut endlich aktivieren. Um anderen dasselbe zu ermöglichen, gibt’s hier eine kleine Anleitung.

Die Durchführung

Was man braucht

  • Das Samsung Galaxy S5 mit mindestens halbvollem Akku
  • Einen Windows-PC
  • Ein USB-Kabel, idealerweise das mitgelieferte Original-Kabel

Downloads

Welche Firmware soll ich flashen?

Grundsätzlich ist es am sichersten, die Versionsnummer herunterzuladen und zu flashen, die man bereits auf dem Gerät installiert hat. Um herauszufinden, welche das ist, einfach im Dialer (der Telefon-App) die Nummer *#1234# eingeben – eine entsprechende Information wird eingeblendet. Unter „AP“ findet man die notwendige Firmware-Buildnummer, in diesem Fall XXU1ANCE.

samsung-galaxy-s5-firmware-info

Danach begibt man sich auf die Seite Samsung-Updates.com, genauer die Sektion für das in Deutschland geläufige Galaxy S5-Modell G900F.

samsung-firmwares-download

Auf der Seite sucht man nach einer Firmware, die nach Möglichkeit denselben Version-Code und einen nicht-deutschen Region Code aufweist. Um das einem zugeordnete Land herauszufinden, muss man mit der Maus kurz über dem Region Code verweilen.

samsung-firmware-region-code

Welche Region man wählt, ist im Grunde genommen egal. Wir empfehlen aber eine aus einem westeuropäischen Land, die außerdem kein Provider-Branding besitzt, dort ist Deutsch als Sprache sicher enthalten. Auch eine Firmware mit einer neueren Build-Nummer herunterzuladen ist möglich. In unserem Fall haben wir uns für die EUR-Firmware mit derselben Versionsnummer entschieden. Diese gilt für freie Geräte in Griechenland.

Nun auf die Download-Schaltfläche klicken und einen Host auswählen. Wir empfehlen den (leider nicht sonderlich schnellen) Download mit Rapidgator, da TeraFile mit den Daten seiner Nutzer fahrlässig umgeht.

premiumize-me-rapidgator

Tipp: Um den Download zu beschleunigen, kann man den Dienst premiumize.me nutzen. Dort nach der Registrierung auf den Punkt Link Generator wechseln, den Link zu RapidGator einfügen, auf „Premiumize Links“ und auf die neu erscheinende Download-Schaltfläche unten klicken. Der Download sollte bei einer schnellen DSL-Leitung in ca. 30 Minuten fertig sein, man spart so mehrere Stunden Download-Zeit. Premiumize.me kann 7 Tage kostenlos und uneingeschränkt getestet werden.

Abgesehen von der Downloadzeit dauert der eigentliche Vorgang rund 5 Minuten. Dabei sollten weder Daten verloren gehen, noch der KNOX-Modified-Flag aktiviert werden – offizielle Firmwares zu flashen ist in der Hinsicht unproblematisch, selbst wenn sich die Länderkennung ändert. Dennoch weisen wir darauf hin, dass weder wir noch Samsung für eventuelle Schäden durch den Vorgang verantwortlich sind, sondern einzig und allein der durchführende Nutzer. Es kann außerdem definitiv nicht schaden, vorher wichtige Daten zu sichern.

Zuerst fährt man das Galaxy S5 herunter. Danach die Tastenkombination Lautstärke leiser + Home + Power drücken und gedrückt halten. Sobald etwa auf dem Bildschirm erscheint, loslassen. Danach wird man noch einmal aufgefordert, Lautstärke hoch zu drücken und man befindet sich im Download-Modus. Hier der ganze Vorgang im Video:

Am Rechner entpackt man sowohl ODIN als auch die Firmware, am besten in einen gemeinsamen Ordner. Wichtig: Die möglicherweise installierte Samsung-Anwendung KIES sollte auf dem Rechner geschlossen sein, das Gerät darf noch nicht per USB verbunden sein. Nun startet man ODIN und lädt die aus der heruntergeladenen ZIP-Datei entpackte Firmware in das Feld „AP“. Das Fenster sollte so aussehen:

samsung-galaxy-s5-odin-screenshot

Schließlich verbindet man das Galaxy S5 im Download-Modus per USB-Kabel mit dem Computer. Odin sollte daraufhin das Gerät erkennen, das Feld ganz links im Fenster leuchtet dann blau oder gelb auf und zeigt einen Text wie 0:[COM4]. Falls das nicht sofort passiert, muss man eventuell einen kurzen Moment warten, bis die Treiber installiert sind. Ansonsten einen anderen USB-Port ausprobieren, das Kabel oder notfalls den Rechner wechseln.

samsung-galaxy-s5-flashen

Nun klickt man in Odin auf Start, woraufhin die Firmware geflasht wird – ersichtlich am Fortschrittsbalken auf dem Gerät und in ODIN. Man wartet einige Minuten, bis der Vorgang abgeschlossen ist und in ODIN Pass steht. Dann, oder spätestens wenn das Gerät neu gestartet wurde, kann man es vom Rechner abstöpseln.

Jetzt wechselt man in die EinstellungenSperrbildschirm, wo sich nun die Option Schnellzugriff für Kamera befinden sollte. Diese Option aktivieren und fertig. Künftig kann man den flotten Kamera-Zugriff auf dem Lockscreen per Wischbewegung vom Icon aus genießen.

samsung-galaxy-s5-lockscreen-kamera-shortcut
samsung-galaxy-s5-lockscreen-settings-kamera

Endlich besitzt das Samsung Galaxy S5 eine Verknüpfung zur Kamera-App auf dem Sperrbildschirm (rechts unten) – Komfort Galore!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung