Googles Photosphere ist meiner Meinung nach eines der coolsten Kamera-Features seit langem. Samsung brachte Ende 2013 mit Surround Shot eine ähnliche Funktion auf das Samsung Galaxy Note 3. Auch beim Galaxy S5 ist das Feature wieder mit an Bord, es muss aber manuell nachgeladen werden.

 

Samsung Galaxy S5

Facts 

Nach der Installation von Surround Shot aus dem Samsung App-Store steht das Feature, mit dem 360-Grad-Panoramas aufgenommen werden können, neben den bereits mitgelieferten Modi in der Kamera-App zur Verfügung.

Wie bereits beim Note 3 nimmt der Nutzer in Surround Shot zahlreiche Einzelbilder der Umgebung auf, die nachträglich zu einem 360-Grad-Panorama zusammengefügt werden. Hilfreich dabei ist im Gegensatz zu PhotoSphere vor allem der Globus in der unteren linken Ecke, der angibt, welche Teile der Umgebung schon abgelichtet sind. Außerdem erlaubt Surround Shot, einzeln geschossene Bilder rückgängig zu machen und mit einer besseren Aufnahme zu ersetzen.

Die Kollegen von Android Central haben sich das Samsung-Feature einmal genauer angesehen und zeigen sich beeindruckt: die bis zu 52 Megapixel großen Panoramas seien sehr detailreich und Samsungs Implementierung sei die bisher beste, die man in Bezug auf die 360-Grad-Panoramas gesehen habe. Positiv zu bewerten sei auch, dass die Bilder wie Googles PhotoSpheres in Google+ geteilt und angesehen werden können. Zwei Beispiele findet ihr nachfolgend:

photosphere2

 

photosphere1
Quelle: Android Central

 

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?