Samsung Galaxy S5 schon jetzt gerootet (inkl. Download und Anleitung)

Kamal Nicholas

Das Samsung Galaxy S5 ist zwar noch nicht einmal im Handel erschienen, dennoch wurde Samsung neues Flaggschiff schon jetzt gerootet.

Der offizielle Verkaufsstart des Samsung Galaxy S5 ist zwar erst ganz offiziell am 11. April, gerootet wurde das Gerät allerdings jetzt schon. Verantwortlich dafür ist der Entwickler Chainfire, der bereits in der Vergangenheit schon mit ähnlichen Aktionen auf sich aufmerksam gemacht hat.

CF-Auto-Root für das Samsung Galaxy S5

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Samsung Galaxy S5: Bilder des High-End-Smartphones

Bekanntgegeben hat der Entwickler seine Errungenschaft auf seinem Google+-Profil und im Forum der xda-developer. Doch mehr noch als nur bekanntzugeben, dass er den Root bereits durchgeführt hat, bietet er das entsprechende Datenpaket für den Root des Samsung Galaxy S5 auch direkt zum Download an. Dieser hört auf den Namen CF-Auto-Root. Mit diesem könnt ihr dann nicht nur Custom-ROMs aufspielen sondern erhaltet auch die Möglichkeit, vorinstallierte Apps (Bloatware) zu entfernen und vielerlei andere Sachen an der Software des Gerätes anzupassen. Falls ihr nicht so genau wisst, was ein Root ist, schaut am besten mal in diesen Artikel rein.

Samsung_Galaxy_S5_Root

Da es wie auch schon in der Vergangenheit mehrere  Varianten von Samsungs neuestem Flaggschiff geben wird, funktioniert dieser Root bisher nur für ein Modell. Dabei handelt es sich um das SM-G900F, was die internationale Variante des S5 ist. Der CF-Auto-Root sollte deshalb auch wirklich nur mit dieser Version des Galaxy S5 durchgeführt werden, bei anderen Varianten könnte die Durchführung des Programms zu einem gebrickten und damit kaputten Gerät führen.

Samsung Galaxy S5 Root: So geht’s

Da sich die ganze Sache durchaus weiterentwickeln wird, möchten wir euch an dieser Stelle auf das Forum der xda-developer verweisen, wo ihr neben der Anleitung auch den Download und alles weitere Nötige findet.

Quelle: xda developers, Chainfire (Google+) via areamobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung