Samsung Galaxy S5 Kamera: Das sind die Features

Kamal Nicholas

Wir hatten vor kurzem im 4010 Telekom-Shop hier in Berlin noch einmal die Möglichkeit, uns etwas eingehender mit dem Samsung Galaxy S5 auseinanderzusetzen. Hier bekommt ihr einen guten Einblick über die Kamera und die dazugehörigen Funktionen von Samsungs neuem Flaggschiff.

Samsung Galaxy S5 Kamera.
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Samsung legt beim neuen Flaggschiff vor allem ganz großen Wert auf die Kamera.  Natürlich hat diese auch wieder mehr Megapixel als der Vorgänger, dem Unternehmen scheint es dieses Mal aber vor allem darum zu gehen, den tatsächlichen praktischen Nutzen und die Vorteile zu den Vorgängern deutlich zu machen. Wir möchten euch hier kurz die wichtigsten Funktionen vorstellen, im Video oben könnt ihr euch einen Teil davon auch im Video ansehen.

Samsung Galaxy S5: Die Kamerafunktionen im Überblick

Schneller Autofokus

Das Galaxy S5 verspricht einen sehr schnellen Autofokus, mit dem auch Schnappschüsse besser gelingen sollen. Zwar darf man nicht vergessen, dass es sich hier immer noch um eine Smartphone-Kamera handelt, generell ist der Unterschied z.B. im Vergleich zum Fokus des Galaxy S4 oder des Note 3 deutlich zu merken. Samsung selbst bewirbt den Autofokus damit, dass dieser in nur 0,3 Sekunden auf das Objekt der Begierde scharfstellen soll, bei unserem ersten Test war das zwar gefühlt nicht ganz der Fall, dennoch war die Geschwindigkeit doch schon recht imposant.

High-Dynamic-Range (Rich Tone)

Die Möglichkeit, HDR-Bilder aufzunehmen, ist bereits bei vorigen Geräten aus dem Hause Samsung implementiert. Diese sogenannten High Dynamic Range Aufnahmen ermöglichen es, auch bei eher schwierigen Lichtverhältnissen (z.B. vorne im Bild Schatten, hinten Sonne) bessere Bildergebnisse zu erlangen. Ermöglicht wird dies durch die Erstellung mehrerer Bilder in einem sehr kurzen Zeitintervall, die unterschiedlich belichtet und die dann automatisch wieder zusammengesetzt werden. Die Schwierigkeit dabei ist, dass das fotografierte Objekt und die Kamera still gehalten werden muss, damit es nicht zu Ghosting-Effekten (geisterhafte Schlieren, die durch ein sich bewegende Motiv entstehen) oder Unschärfen kommt.

Normalerweise werden bei der HDR-Fotografie drei Bilder mit unterschiedlichen Belichtungen aufgezeichnet, die dann zusammengesetzt werden, beim Galaxy S5 sollen es nun aber nur noch 2 Bilder sein, wodurch ein mögliches Verschleiern etc. minimiert wird.

Hier findet ihr noch weitere Videos:

Auf der zweiten Seite erfahrt ihr über den selektiven Fokus und weitere Funktionen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Onefootball: Fußball-App mit News, Liveticker, Toralarm & mehr (iLiga)

    Onefootball: Fußball-App mit News, Liveticker, Toralarm & mehr (iLiga)

    Eine der besten Fußball-Apps für Android und iOS hört auf den Namen Onefootball (ehemals iLiga), die mit einem großen Funktionsumfang besticht. Dazu gehören beispielsweise ein Live-Ticker, Toralarm, News und Hintergrund-Infos. Onefootball ist sowohl für iOS als auch für Android zu haben und steht zum kostenlosen Download in den jeweiligen App Stores bereit.
    Jan Hoffmann
  • Samsung Galaxy XCover 4: Bedienungsanleitung als PDF-Download (Deutsch)

    Samsung Galaxy XCover 4: Bedienungsanleitung als PDF-Download (Deutsch)

    Wenn ihr euch für das Smartphone Samsung Galaxy XCover 4 entschieden habt, solltet ihr euch auch das zugehörige Handbuch zulegen, um, euch über sämtliche Funktionen des Geräts informiert zu sein. Bei uns könnt ihr euch die Samsung-Galaxy-XCover-4-Bedienungsanleitung kostenlos auf Deutsch und im PDF-Format herunterladen.
    Marvin Basse
* Werbung