Galaxy S6 edge Plus: Samsung sichert sich Markenrechte; Abmessungen und Akkukapazität geleakt [Gerüchte]

Kaan Gürayer 5

Das Puzzle rund um das Samsung Galaxy S6 edge Plus fügt sich langsam zusammen. Beim US-amerikanischen Marken- und Patentamt (USPTO) hat sich der südkoreanische Hersteller jetzt nicht nur die Markenrechte für die XXL-Version des regulären Galaxy S6 edge gesichert, auch Abmessungen und Akkukapazität des kommenden Phablets sollen bereits bekannt sein. 

Galaxy S6 edge Plus: Samsung sichert sich Markenrechte; Abmessungen und Akkukapazität geleakt [Gerüchte]

USP = Unique Selling Proposition. In der Werbesprache ist das der Begriff für ein Alleinstellungsmerkmal – etwas, das ein Produkt von der Konkurrenz absetzt. Bei Samsungs erfolgreicher Galaxy Note-Serie ist ohne Zweifel der Stylus dieses Alleinstellungsmerkmal, der den Geräten zudem auch ihren Namen verleiht. Was jedoch, wenn dieses Alleinstellungsmerkmal kaum genutzt wird? Was, wenn man sich ein Galaxy Note lediglich aufgrund des großen Displays gekauft hat und der Stylus kaum genutzt im Geräterahmen versauert? Um diese Käuferschicht könnte sich in Zukunft das Galaxy S6 edge Plus kümmern, das mit XXL-Display und High-End-Ausstattung punktet, aber ohne Eingabestift daherkommt.

Gerüchte um ein Samsung Galaxy S6 edge Plus, das intern angeblich als „Project Zero 2“ entwickelt wird, gibt es bereits seit einigen Wochen. Anfang Juni wurde dem bekannten YouTuber MKBHD Bildmaterial zugespielt, dass das Gerät – damals noch unter der Bezeichnung „Galaxy S6 Plus“ – zeigen soll. Optisch ist die Verwandtschaft zum regulären Galaxy S6 edge kaum zu übersehen – lediglich die Proportionen wirken anders, doch das dürfte der kolportierten Displaydiagonalen zwischen 5,4 und 5,7 Zoll geschuldet sein. Die designtechnische Nähe unterstreicht auch der neue Leak von @OnLeaks (siehe Bild unten). Natürlich soll auch das Galaxy S6 edge Plus einen an beiden Seiten abgerundeten Bildschirm besitzen, der bereits beim „kleinen Bruder“ zum Eyecatcher avancierte.

Dank des US-amerikanischen Marken- und Patenamts können die bisherigen Gerüchte nun zumindest als gut unterfüttert gelten. Denn die Behörde hat Samsung unlängst den Markennamen „S6 Edge+“ zugesichert, womit der Hersteller auf der rechtlich sicheren Seite ist, wenn es um Werbung und Vertrieb des neuen Mobilgeräts geht.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Galaxy Note 8, Moto G5 Plus und Co.: Diese 15 Smartphones strahlen am wenigsten.

Samsung Galaxy S6 edge Plus: Abmessungen und Akkukapazität

Darüber hinaus haben die Kollegen von SamMobile offenbar weitere Details zum Samsung Galaxy S6 edge Plus zusammengetragen – namentlich den Abmessungen und der Kapazität des verbauten Akkus. So soll das S6 edge Plus beispielsweise 151 mm hoch sowie 73 mm breit sein. Damit ist es 9 mm höher und 3 mm weiter als das reguläre Galaxy S6 edge, was dem angewachsenen Display der Phablet-Version geschuldet sein dürfte. Informationen zur Dicke des Geräts gibt es noch nicht. Der Akku soll eine Nennleistung von 3.000 mAh umfassen – zum Vergleich: Die Batterie des regulären Galaxy S6 edge besitzt eine Leistung von 2.600 mAh. Zu den weiteren bekannten Spezifikationen gehören angeblich eine 16 MP-Kamera mit OIS und 4K-Videoaufnahme auf der Rückseite, eine 5 MP-Frontkamera, 32 GB an internem Speicher sowie ein Snapdragon 808 Hexa Core-Prozessor, der auch im LG G4 verbaut ist.

s6-edge-plus-leak

Noch ist nicht klar, wann Samsung das Galaxy S6 edge Plus vorstellen wird. Der nächste passende Termin, abgesehen von separaten Events, wäre die IFA 2015 in Berlin Anfang September – allerdings hat Samsung auf der Funkausstellung bisher immer den neuesten Ableger der Galaxy Note-Serie vorgestellt und es dürfte wenig wahrscheinlich sein, dass man sich selbst Konkurrenz und dem Galaxy Note 5 durch die Präsentation eines weiteren Phablets die Show stehlen wird. Da heißt es wohl: Abwarten. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, sobald es neue Informationen zum Galaxy S6 edge Plus gibt.

Quellen: USPTO, SamMobile, OnLeaks @ Twitter, via: reddit
Hinweis: Das Bild oben im Artikel zeigt das reguläre Galaxy S6 edge.

Samsung Galaxy S6 edge bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung