Galaxy S6 Edge: Nächstes Samsung-Flaggschiff wird wohl kein krummes Ding

Martin Malischek 7

Lange dauert es nicht mehr und wir bekommen von Samsung das Galaxy S6 vorgestellt. Informationen von SamMobile zufolge bleibt das südkoreanische Unternehmen bei seinem nächsten Flaggschiff bodenständig und liefert kein „krummes Ding“ aus.

Samsung möchte bis zum Ende des nächsten Jahres genügend flexible Bildschirmeinheiten produzieren können, um Smartphones mit diesen für die breite Massen anbieten zu können. Beim Galaxy S6 bleibt jedoch wohl alles wie gehabt, wie SamMobile erfahren hat.

Samsung Galaxy S6 bleibt bodenständig

samsung-Galaxy-S6

Samsung Galaxy S6 (Edge) Konzept – Back to the roots?

Die Kollegen des Blogs bekamen Informationen zum Prototypen des Samsung-Flaggschiff des nächsten Jahres zugespielt, bei welchem es sich bis dato um ein „gewöhnliches“ Smartphone ohne abgerundeter Bildschirmkante handeln soll. Nach wie vor ist nicht klar, was wir genau beim Samsung Galaxy S6 erwarten können.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Samsung Galaxy S6 (edge): Hüllen, Cases, Taschen und Bumper aus Plastik, Leder und Stoff

Samsung Galaxy S6: Mit Project Zero grunderneuert

Früheren Informationen zufolge lautet der Projektname des Samsung-Flaggschiffs „Zero“, womit der Weg zu einem grunderneuerten High-End-Smartphone gegangen werden soll. Einem aktuellen Benachmark-Ergebnis zufolge können wir eventuell mehrere Galaxsy-S6-Versionen erwarten. Die gesichteten Spezifikationen und weitere Informationen könnt ihr im verlinkten Benachmark-Artikel nachlesen.

Das Samsung Galaxy S6 wird frühestens zur CES in Las Vegas im Januar und spätestens auf dem MWC in Barcelona im März erwartet. Eine Vorstellung im März ist wahrscheinlicher, da Samsung diesen Termin bereits in den letzten Jahren nutzte. GIGA ist bei beiden Events live vor Ort und berichtet.

Quelle: SamMobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung