Samsung Galaxy S6 (edge): Android 5.1.1 Lollipop-Update bringt RAW-Support

Tuan Le 8

Mit der Aktualisierung auf Android 5.1.1 Lollipop für das Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge geht ein besonders spannendes Feature für Hobby-Fotografen einher. Im XDA Developers-Forum berichten Besitzer von der erweiterten Integration der Camera2-API, die künftig unter anderem das Schießen von Fotos im RAW-Format erlaubt. Zwar ist dies noch nicht in der Standard-Kamera von Samsung integriert worden, doch mit Apps von Drittanbietern wie Snap Camera oder Camera FV-5 lässt sich die neue Funktion nach Erhalt des Updates direkt verwenden.

Samsung Galaxy S6 (edge): Android 5.1.1 Lollipop-Update bringt RAW-Support

Gute Nachrichten für Besitzer des Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge: Das Update auf Android 5.1.1 Lollipop, das bereits in den USA verteilt wird, hievt das Samsung-Flaggschiff nicht nur auf die aktuelle Android-Version, sondern bringt auch die bisher nur vermutete Integration neuer Kamera-Funktionen – zumindest ansatzweise: Besitzer der US-amerikanischen Version des Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge mit T-Mobile-Branding berichten davon, dass nach der Aktualisierung in Drittanbieter-Kamera-Apps wie Snap Camera oder Camera FV-5 die Möglichkeit besteht, Fotos als DNG-Dateien, das gängigste RAW-Format, abzuspeichern. Zwar verbrauchen die Fotos dadurch erheblich mehr Speicherplatz, doch hat das vor allem von erfahreneren Fotografen genutzte Format auch seine Vorzüge.

galaxy-s6-android-5.1-advanced-camera-features-1
galaxy-s6-android-5.1-advanced-camera-features-5

Gerade für Nutzer, die sich mit professioneller Bildbearbeitung auskennen und vielleicht doch noch das Optimum aus ihren Smartphone-Schnappschüssen herausholen wollen, bietet das RAW-Format zusätzlichen Spielraum. Eigentlich ist der RAW-Support Bestandteil der Camera2-API, die schon mit Android 5.0 Lollipop Einzug halten sollte. Bislang war es jedoch trotzdem nicht möglich, Fotos im RAW-Format mit dem Galaxy S6 und Galaxy S6 edge zu schießen, da Samsung die Funktion nicht freigegeben hat. Es ist daher erfreulich zu sehen, dass man dies mit dem 5.1.1-er-Update ändert, obwohl die hauseigene Kamera-App weiterhin ohne RAW-Funktion auskommen muss. Auch dies dürfte der Hersteller aber in absehbarer Zeit mit einer Aktualisierung ändern. Ein weiterer kleiner Bonus: In Snapcamera lässt sich der ISO-Wert nach dem 5.1.1-er-Update sogar auf 50 stellen, um bei ausreichendem Umgebungslicht das Bildrauschen noch stärker minimieren zu können; bislang liegt der minimale Wert bei 100.

Snap Camera HDR
Entwickler: Marginz Software
Preis: 2,12 €
Camera FV-5
Entwickler: FGAE
Preis: 2,99 €

Quelle: XDA Developers via r/Android, Sammobile

Samsung Galaxy S6 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S6 Edge bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung