Mit der Aktualisierung auf Android 5.1.1 Lollipop für das Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge geht ein besonders spannendes Feature für Hobby-Fotografen einher. Im XDA Developers-Forum berichten Besitzer von der erweiterten Integration der Camera2-API, die künftig unter anderem das Schießen von Fotos im RAW-Format erlaubt. Zwar ist dies noch nicht in der Standard-Kamera von Samsung integriert worden, doch mit Apps von Drittanbietern wie Snap Camera oder Camera FV-5 lässt sich die neue Funktion nach Erhalt des Updates direkt verwenden.

Gute Nachrichten für Besitzer des Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge: Das Update auf Android 5.1.1 Lollipop, das bereits in den USA verteilt wird, hievt das Samsung-Flaggschiff nicht nur auf die aktuelle Android-Version, sondern bringt auch die bisher nur vermutete Integration neuer Kamera-Funktionen – zumindest ansatzweise: Besitzer der US-amerikanischen Version des Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge mit T-Mobile-Branding berichten davon, dass nach der Aktualisierung in Drittanbieter-Kamera-Apps wie Snap Camera oder Camera FV-5 die Möglichkeit besteht, Fotos als DNG-Dateien, das gängigste RAW-Format, abzuspeichern. Zwar verbrauchen die Fotos dadurch erheblich mehr Speicherplatz, doch hat das vor allem von erfahreneren Fotografen genutzte Format auch seine Vorzüge.

galaxy-s6-android-5.1-advanced-camera-features-1
galaxy-s6-android-5.1-advanced-camera-features-5

Gerade für Nutzer, die sich mit professioneller Bildbearbeitung auskennen und vielleicht doch noch das Optimum aus ihren Smartphone-Schnappschüssen herausholen wollen, bietet das RAW-Format zusätzlichen Spielraum. Eigentlich ist der RAW-Support Bestandteil der Camera2-API, die schon mit Android 5.0 Lollipop Einzug halten sollte. Bislang war es jedoch trotzdem nicht möglich, Fotos im RAW-Format mit dem Galaxy S6 und Galaxy S6 edge zu schießen, da Samsung die Funktion nicht freigegeben hat. Es ist daher erfreulich zu sehen, dass man dies mit dem 5.1.1-er-Update ändert, obwohl die hauseigene Kamera-App weiterhin ohne RAW-Funktion auskommen muss. Auch dies dürfte der Hersteller aber in absehbarer Zeit mit einer Aktualisierung ändern. Ein weiterer kleiner Bonus: In Snapcamera lässt sich der ISO-Wert nach dem 5.1.1-er-Update sogar auf 50 stellen, um bei ausreichendem Umgebungslicht das Bildrauschen noch stärker minimieren zu können; bislang liegt der minimale Wert bei 100.

Entwickler: Marginz Software
Preis: 2,29 €
Entwickler: FGAE
Preis: 2,99 €

Quelle: XDA Developers via r/Android, Sammobile

Samsung Galaxy S6 bei Amazon kaufen Samsung Galaxy S6 Edge bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Tuan Le
Tuan Le, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?