Die Verteilung von Android 5.1.1 Lollipop für das Samsung Galaxy S6 sowie das Galaxy S6 edge ist soeben angelaufen. In Deutschland kann das Update ab sofort „Over-the-Air“ heruntergeladen werden. Neben brandingfreien Modellen sind aktuell noch Vodafone-Geräte begünstigt. Weitere Provider dürften bald folgen. Update: Neben Geräten mit Telekom-Branding werden jetzt auch 1&1-Modelle mit dem Update versorgt.

Update vom 11. Juli 2015: Ab sofort erhalten auch Besitzer eines Galaxy S6 (edge) mit 1&1-Branding ein OTA-Update auf Android 5.1 Lollipop. Die Datei wiegt etwa 604 MB.
Update vom 9. Juli 2015: Gute Nachrichten für Besitzer eines Galaxy S6 (edge) mit Telekom-Branding. Die Geräte erhalten ab sofort auch ihr Update auf Android 5.1.1 Lollipop.
samsung-galaxy-s6-edge-android-5.1.1-telekom

Jetzt günstig mit Vertrag

Nach etwa einem Monat schafft es die in den USA gestartete Android 5.1.1-Updatewelle nach Deutschland. Wie zahlreiche Benutzer berichten, wurde ihnen heute beim Einschalten des Smartphones eine Softwareaktualisierung auf Android 5.1.1 Lollipop angeboten. Wer ein brandingfreies (DBT) oder von Vodafone stammendes Samsung Galaxy S6 beziehungsweise Galaxy S6 edge sein Eigen nennt, kann das Update, sofern noch nicht vom System vorgeschlagen, über das Systemmenü initialisieren – in den Einstellungen unter „Geräteinformationen“ und „Software-Update“ gibt es einen „Jetzt aktualisieren“-Button. Die Firmware ist rund 600 MB groß und sollte daher über ein WLAN-Netz heruntergeladen werden. Ein Werksreset ist nicht zwingend notwendig, beugt aber etwaigen Problemen vor, die nach einem umfassenden Update auftreten können.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Samsung Galaxy S6 (edge): Hüllen, Cases, Taschen und Bumper aus Plastik, Leder und Stoff

Samsung Galaxy  S6-Update bringt leicht überarbeitete Benutzeroberfläche und RAW-Support

Die Änderungen des Updates für das Gerätemodell G920F werden dem Benutzer vor der Installation zu lesen gegeben. Mit an Bord sind selbstredend die obligatorischen Fehlerkorrekturen seitens Google. Darüber hinaus sollen aber auch die Sicherheit sowie die Stabilität des Betriebssystems optimiert worden sein. Außerdem kommt die Benutzeroberfläche leicht überarbeitet daher. So können etwa die platzraubenden Quick-Toggles des S-Finders und Quick Connect fortan aus den Schnelleinstellungen entfernt werden. Zudem bringen Homescreen-Wallpaper einen optionalen Parallax-Effekt. In den Akku-Einstellungen findet sich ferner eine neue Greenify-ähnliche Funktion, die Apps auf Wunsch nach einer vordefinierten Zeit im Hintergrund beendet.

Auch das Samsung Galaxy S6 edge ist als Dual-SIM-Gerät verfügbar

Wie wir bereits wissen, bringt Android 5.1.1 für die beiden Samsung-Smartphones auch endlich die Camera2-API. Diese erlaubt es, Kameraaufnahmen in einem RAW-Format zu speichern. Das verbraucht zwar mehr Speicherplatz, bewahrt aber zur späteren Bildbearbeitung mehr Freiheiten. In die vorinstallierte Kamera-App ist die Funktion indes nicht implementiert, Drittanbieter-Pendants wie Snap Camera oder Camera FV-5 können sich die nunmehr integrierte API jedoch zunutze machen. Außerdem sind natürlich diverse Neuerungen von Android 5.1 dabei; allen voran die verbesserten Heads-Up-Benachrichtigungen.

Zum aktuellen Zeitpunkt werden wie bereits erwähnt lediglich Modelle von Vodafone oder aus dem freien Handel bedient. Es ist jedoch davon auszugehen, dass weitere Mobilfunkanbieter zeitnah nachziehen. Wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden.

via mobiflip, Android-Hilfe, Telekom-hilft, mobiflip

Samsung Galaxy S6 bei Amazon

Samsung Galaxy S6 edge bei Amazon

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.