Mit dem Galaxy S6 hat Samsung gleich mehrere alte Zöpfe abgeschnitten: Das aktuelle Topmodell des südkoreanischen Herstellers punktet nicht nur mit einem edlen Gehäuse aus Metall und Glas, erstmals wurde auch die Speichererweiterung gestrichen und der Akku fest ins Gerät verbaut. Das Unternehmen Incipio will diesen Misstand – wie ihn zahlreiche Traditionalisten empfinden – nun beheben und hat mit dem offGRID ein Case für das Samsung Galaxy S6 sowie S6 edge vorgestellt, das einen microSD-Kartenslot nachrüstet und außerdem einen 3.700 mAh-Akku an Bord hat. Die Sache hat aber einen dicken Haken ...

Und „dick“ ist beim Incipio offGRID nicht nur im übertragenen Sinne gemeint, sondern wortwörtlich zu verstehen. Denn mit einer Höhe von umgerechnet 1,52 cm ist die Akkuhülle alles andere als schlank. Das ist zwar nicht wirklich überraschend, schließlich muss die Technik ja auch irgendwo untergebracht werden. Vor allem auch im Hinblick darauf, dass das Samsung Galaxy S6 ja erst aufgrund seiner geringen Bauhöhe von 6,8 mm so gut in der Hand liegt, bleibt das aber dennoch ein Wermutstropfen. Weitere Abzüge gibt es für die Tatsache, dass sich der zusätzliche Speicher und der im Case integrierte Akku nicht gleichzeitig nutzen lassen – über einen kleinen Regler am Rand des Case kann der Nutzer dann entscheiden, was ihm im Moment wichtiger ist.

Jetzt lesen: unser Testbericht zu Samsung Galaxy S6 und S6 edge

Genug der Kritik, denn abgesehen von diesen beiden Nachteilen stellt das Incipio offGRID eine ziemlich pfiffige Idee dar: Für Nutzer, die etwa auch unterwegs ihre Musik- und Filmsammlung dabei haben möchten, könnte das Case ein Segen sein. Ferner wird natürlich der Akku des Galaxy S6 und S6 edge ordentlich erweitertet – dank der integrierten Batterie des offGRID, die sich auf 3.700 mAh bemisst, steht somit insgesamt eine Kapazität von stattlichen 6.250 mAh beziehungsweise 6.300 mAh zur Verfügung. Das sollte ausreichen, um den Mobilbegleiter für mehrere Tage mit Saft zu versorgen. Abgesehen vom voluminösen Äußeren behindert das offGRID außerdem auch nicht die Sonderfunktionen der beiden Samsung-Geräte: Drahtloses Aufladen ist ebenso noch möglich wie die Nutzung von NFC.

incipio-offgrid-case-samsung-galaxy-s6-edge-ruekseite

Incipio offGRID für umgerechnet circa 83 Euro plus Versand

Ein billiges Vergnügungen ist das Incipio offGRID jedoch nicht: Das Case schlägt mit 89,99 US-Dollar zu Buche, was umgerechnet circa 83 Euro sind, dazu kommen noch Versandgebühren von umgerechnet knapp 7 Euro. Für Menschen, die bei ihrem Galaxy S6 oder S6 edge den microSD-Kartenslot und den Wechsel-Akku aber schmerzlich vermissen, könnte das offGRID dennoch ein echter Heilsbringer sein.

Quelle: Incipio, via: Android Authority

Samsung Galaxy S6 bei Amazon kaufen

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.