Samsung Galaxy S6: Zwei Versionen und runde Smartwatch zum MWC 2015 [Gerücht]

Rafael Thiel 19

Nach der CES 2015 in Las Vegas steht bereits das nächste Großevent der Technikwelt vor der Tür: Anfang März findet in Barcelona der Mobile World Congress, kurz MWC 2015, statt. Aktuellen Gerüchten zufolge mit dabei: zwei Modellvarianten des Samsung Galaxy S6 sowie eine runde Smartwatch des südkoreanischen Herstellers.

INFO: Die neuen Samsung-Flaggschiffe sind mittlerweile vorgestellt. Bei uns erfahrt ihr alles zu Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge. Man kann außerdem bereits das Samsung Galaxy S6 / S6 Edge vorbestellen – mit und ohne Vertrag.

Es kriselt in Seoul: Seit einigen Monaten muss der Konzern einen steten Gewinnrückgang im mobilen Sektor verkraften. Noch kann sich Samsung zwar gegen die erstarkende Konkurrenz aus China behaupten, muss jedoch bei stabilen Absatzzahlen aufgrund von höheren Marketingkosten und sinkenden Gerätepreisen geringere Gewinnmargen hinnehmen. Die Hoffnungen auf eine Wende ruhen logischerweise auf dem neuesten Gerät der Galaxy S-Serie, dem Zugpferd des Konzerns. Nun sind neue Informationen zum Samsung Galaxy S6 aus glaubhafter Quelle aufgetaucht.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Samsung Galaxy S6 (edge): Hüllen, Cases, Taschen und Bumper aus Plastik, Leder und Stoff

Samsung Galaxy S6 mit Metall oder gebogenem Display

Wie die Website Business Insider mit Verweis auf eine mit der Materie vertrauten Quelle berichtet, gedenkt Samsung mit seinem kommenden Smartphone-Flaggschiff in diesem Jahr einen komplett neuen Ansatz zu verfolgen. Eine Gemeinsamkeit gibt es aber: Wie schon der Vorgänger Galaxy S5 soll auch das diesjährige Flaggschiff im Laufe des Mobile World Congress vorgestellt werden. In Barcelona könnten dann jedoch gleich zwei Varianten des Galaxy S6 präsentiert werden: Bei einem Modell soll Metall im Gehäuse verarbeitet sein – ob auf ein Unibody-Design wie etwa beim HTC One (M8) gesetzt wird oder nur ein Metallrahmen nebst einer Plastikrückseite wie im Galaxy Alpha Verwendung findet, ist unklar. Vor einer Woche machten bereits Bilder eines vermeintlichen Unibody-Metallgehäuses des Galaxy S6 die Runde, welche sich jedoch hinterher als Bilder von einem Prototyp-Gehäuse des Galaxy A5 entpuppten.

Die zweite Variante wird dem Informanten zufolge wie das vergangenes Jahr vorgestellte Galaxy Note Edge über einen gebogenen Bildschirm verfügen. Das bestätigt ferner ein vorangegangenes Gerücht, das uns zu Beginn des Jahres erreichte. Es scheint so, als habe Samsung mit dem Galaxy Alpha sowie dem Note Edge den Markt für sein Flaggschiff ausloten wollen – und ist, sollte sich das Gerücht bewahrheiten, zu dem Schluss gekommen, dass eine Nachfrage für hochwertige Materialen bei Smartphones sowie Features wie gekrümmten Displays besteht.

Smartwatch mit rundem Bildschirm

Darüber hinaus ist die Rede von einer runden Smartwatch à la Moto 360, die auf dem MWC 2015 ebenfalls präsentiert werden soll, weitere Informationen gibt es dazu noch nicht. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Samsung nicht auf Android Wear, sondern das hauseigene Tizen OS setzen wird. In trockenen Tüchern sei allerdings noch nichts, bis zum MWC in Barcelona können die Pläne noch kurzfristig geändert werden – es wäre nicht das erste Mal.

Quelle: Business Insider

Hinweis: Das Titelbild zeigt das Samsung Galaxy Alpha.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung