Samsung Galaxy S6 und Galaxy S5 im Hands-On-Vergleich [MWC 2015]

Rafael Thiel 12

Das Samsung Galaxy S6 ist offiziell und in aller Munde. Es kann mit einem Gehäuse aus hochwertigen Materialien, einem hochauflösenden Bildschirm und einem verbesserten Fingerabdrucksensor glänzen. Doch wie schlägt sich das diesjährige Flaggschiffmodell gegen das Samsung Galaxy S5? Wir vergleichen die beiden Smartphones in einem kurzen Video und stellen die Spezifikationen einander gegenüber.

Samsung Galaxy S6 vs Galaxy S5 - Vergleich.

Die Verkaufszahlen des Galaxy S5 blieben hinter den Erwartungen zurück und sorgten bei Samsung für ein durchwachsenes Geschäftsjahr 2014. Das soll in diesem Jahr natürlich besser werden und so war zwischendurch gar die Rede von einem „Project Zero“ – sprich: einem kompletten Neustart. In gewisser Weise entspricht das Galaxy S6 auch einer neuen Herangehensweise seitens des Herstellers. Das Design basiert nunmehr anstatt auf Kunststoff auf hochwertigen Materialien – Aluminium und Glas, um genau zu sein –, der Prozessor stammt in diesem Jahr in der globalen Variante nicht von Qualcomm sondern aus der eigenen Chipschmiede und die Software wurde – zumindest in Ansätzen – entschlackt.

Die Spezifikationen im direkten Vergleich

Samsung Galaxy S6 Samsung Galaxy S5
Display 5,1 Zoll Super AMOLED mit 2.560 x 1.440 Pixeln (WQHD, 576 ppi) 5,1 Zoll Super AMOLED mit 1920 x 1080 Pixeln (Full HD, 432 ppi)
Prozessor Exynos 7420 Octa-Core Qualcomm Snapdragon 801 Quad-Core mit 2,5 GHz
Arbeitsspeicher 3 GB 2 GB
Interner Speicher 32, 64 oder 128 GB (nicht erweiterbar) 16 oder 32 GB (erweiterbar mittels microSD-Karte)
Kamera 16 MP mit optischem Bildstabilisator und F1.9-Blende 16 MP mit ISOCELL-Sensor
Frontkamera 5 MP mit F1.9-Blende 2,1 MP
Konnektivität LTE, Bluetooth 4.1, NFC, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, GPS LTE, Bluetooth 4.0 LE, NFC, WLAN 802.11 a/b/g/n, GPS
Akku 2.550 mAh 2.800 mAh
Maße 143,4 x 70,5 x 6,8 Millimeter 142 x 72,5 8,1 Millimeter
Gewicht 138 Gramm 145 Gramm
Betriebssystem Android 5.0.2 Lollipop mit TouchWiz UI Android 5.0.2 Lollipop mit TouchWiz UI (als Update)
Farben Schwarz, Weiß, Blau, Gold Schwarz, Weiß, Blau, Gold

Ob das für den großen Wurf reicht und Samsung tatsächlich wieder in die Erfolgsspur bringen kann – bei einer erwachsenden Konkurrenz aus China –, bleibt abzuwarten. Allerdings ist es durchaus positiv zu bewerten, dass der Hersteller intern ein Umdenken anstoßen konnte und neue Dinge ausprobiert – wie etwa kabelloses Aufladen. Denn das war ein größerer Kritikpunkt beim Galaxy S5 des letzten Jahres: zu wenig gewagt, zu ähnlich dem Vorgänger. Doch es ist nicht nur Neues dazugekommen: Bei der neuen Generation wurde mitunter auch der Rotstift angesetzt und Funktionen wie die Wasser- und Staubresistenz, die Speichererweiterung per microSD-Karte und der austauschbare Akku gestrichen. Am Ende wird wie immer die Kundschaft über den Erfolg oder Misserfolg des Galaxy S6 entscheiden. Wir sind derweil guter Dinge, dass 2015 für Samsung besser laufen wird – zumal mit dem Galaxy S6 Edge ein weiteres heißes Eisen ins Rennen geschickt wurde.

Samsung Galaxy S6 & S6 Edge bei Saturn bestellen * Samsung Galaxy S6 bei Amazon bestellen *

Das könnte euch auch interessieren: 

Samsung Galaxy S6-Farben – Samsung Galaxy S6 gold und alle weiteren

Finde dein passendes Smartphone

Du bist auf Smartphone-Suche? GIGA hilft dir!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Samsung Galaxy S10 im Preisverfall: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Kauf

    Samsung Galaxy S10 im Preisverfall: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Kauf

    Das Samsung Galaxy S10 ist über drei Monate in Deutschland auf dem Markt erhältlich und der Preis des Top-Smartphones befindet sich seit dem ersten Tag im Tiefflug. GIGAs Smartphone-Experte Peter hat sich den Preisverlauf des Handys angeschaut und verrät euch, wo ihr nicht nur das Basis-Modell zum günstigen Preis bekommt.
    Peter Hryciuk 11
  • Unsichtbare Frontkamera im Smartphone: Hersteller dämpft Erwartungen

    Unsichtbare Frontkamera im Smartphone: Hersteller dämpft Erwartungen

    Eine direkt im Display integrierte Frontkamera bringt uns dem Traum eines randlosen Smartphones immer näher. Doch wie sieht es mit der Qualität der Bilder aus? Bei der ersten Generation könnte es in diesem Bereich noch etwas hapern, wie sich zeigt. GIGA zeigt ein erstes Video.
    Simon Stich
* Werbung