Mit dem Samsung Galaxy S6 Edge führt der südkoreanische Hersteller den mit dem Galaxy Round und Galaxy Note Edge eingeschlagenen Weg konsequent weiter und führt flexible Displays in die Massentauglichkeit. Doch wie macht sich das exotisch-geformte Smartphone in der Hand? Wir haben das zweite Flaggschiffmodell für ein Hands-On-Video vor die Kamera ins rechte Licht gerückt und berichten, was das Gerät sonst noch zu bieten hat.

Samsung Galaxy S6 Edge Hands-On
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Ein gebogenes Display – vor wenigen Jahren noch undenkbar, dank Samsung spätestens jetzt im Mainstream angekommen. Das Galaxy S6 Edge wurde am vergangenen Sonntagabend zusammen mit dem vergleichsweise – zumindest aus optischer Sicht – unspektakulären Bruder im großen Rahmen in Barcelona vorgestellt. Es war zwar infolge diverser Leaks freilich keine Überraschung mehr, überzeugt bei erster Begutachtung aber durch ein ausgereiftes Konzept und besticht mit seinem eleganten Design sowie hochwertigen Materialien.

Die Spezifikationen des Galaxy S6 Edge im Überblick

Bildschirm5,1 Zoll Super AMOLED mit 2.560 x 1.440 Pixeln (WQHD, 576 ppi)
ProzessorExynos 7420 Octa-Core mit 2,1 GHz (64 Bit)
Arbeitsspeicher3 GB
Interner Speicher32, 64 oder 128 GB (nicht erweiterbar)
Kamera16 MP mit optischem Bildstabilisator und F1.9-Blende
Frontkamera5 MP mit F1.9-Blende
Akku2.600 mAh (fest verbaut, kabellos aufladbar)
KonnektivitätBluetooth 4.1, NFC, LTE, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, GPS
Abmessungen 142.1 x 70.1 x 7.0 Millimeter
Gewicht132 Gramm
FarbenWhite Pearl, Black Sapphire, Gold Platinum, Green Emerald
BetriebssystemAndroid 5.0.2 Lollipop mit TouchWiz UI

Das Samsung Galaxy S6 Edge wird ab dem 10. April in den Farben Weiß (White Pearl), Schwarz (Black Sapphire), Gold (Gold Platinum) und Grün (Green Emerald) erhältlich sen. Es ist bereits vorbestellbar und schlägt mit 849 Euro für 32 GB, 949 Euro für 64 GB beziehungsweise 1.049 Euro für 128 GB zu Buche.

Samsung Galaxy S6 Edge vorbestellen

Finde dein passendes Smartphone

Rafael Thiel
Rafael Thiel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?