Galaxy S7 (edge) seien sicher: Samsung verschickt Nachrichten an Besitzer

Peter Hryciuk 11

Samsung hat das Galaxy Note 7 zwar zurückgerufen und vom Markt genommen, das Galaxy S7 und Galaxy S7 edge sind davon aber nicht betroffen – und genau das möchte das Unternehmen den Besitzern mit Nachrichten direkt auf den Smartphones deutlich machen.

Galaxy S7 (edge) seien sicher: Samsung verschickt Nachrichten an Besitzer

Samsung Galaxy S7 (edge) sind nicht vom Rückruf betroffen

Der Skandal um das Galaxy Note 7 könnte sich laut Experten auch auf die anderen Smartphones von Samsung auswirken. Viele Besitzer und Interessenten könnten nämlich kaum unterscheiden, welches Smartphone da genau von Samsung zurückgerufen wurde – immerhin hat das Unternehmen die Namensgebung in diesem Jahr speziell angepasst und vereinheitlicht. Das Galaxy Note 6 wurde als Bezeichnung übersprungen, damit es nur noch die 7er-Serie gibt. Mit selbstentzündenden Phablets hat man damals auf keinen Fall gerechnet.

Auch interessant: Samsung Galaxy S7 edge Test: Displaybogen überspannt?

Um weiteren Schaden an der Marke und Zweifeln der Kunden entgegenzuwirken, hat das Unternehmen nun damit begonnen, Besitzern des Galaxy S7 und Galaxy S7 edge Nachrichten auf die Smartphones zu schicken. In dieser Push-Benachrichtigung wird ganz deutlich gemacht, dass die Galaxy-S7-Serie nicht von den Problemen betroffen ist und weiterhin ganz normal genutzt werden kann. Besonders für technisch nicht so versierte Nutzer dürfte diese Nachricht durchaus eine wichtige Mitteilung sein. Samsung hat diese Information zwar schon in den Medien geteilt, doch mit einer Nachricht direkt auf das Endgerät erreicht man auch wirklich die Besitzer der Geräte.

Samsung muss nun alles daran setzen, dass der Imageschaden nicht noch größer wird. Vergessen wird man den Vorfall wohl nie, genauso wie bei Problemen anderer Hersteller, doch man kann sicherstellen, dass zumindest die nicht betroffenen Geräte weiterhin gekauft werden. Samsung hat bereits die Produktion der Galaxy-S7-Smartphones angehoben, um dem höheren Bedarf gerecht werden zu können. Besonders das Galaxy S7 edge könnte als gute Alternative zum Note 7 herhalten – falls man auf den Iris-Scanner und Stylus verzichten kann.

Quelle: technobuffalo via androidauthority

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch).

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link