Samsung Galaxy S7 (edge): Update auf Android 7.0 kommt in Deutschland an

Philipp Gombert 13

Nachdem Besitzer des Galaxy S7 und S7 edge nun lange genug gewartet haben, ist es endlich so weit: Samsung hat mit der Verteilung von Android 7.0 Nougat in Deutschland begonnen — zunächst jedoch nur für Vodafone-Modelle.

Samsung Galaxy S7 im Test.

Monate nach dem Release der aktuellsten Android-Version unter dem Spitznamen „Nougat“ erreicht das Update auch hierzulande Samsungs Flaggschiff-Smartphones. Aktuell profitieren jedoch ausschließlich Vodafone-Modelle von der neuen Softwareversion — die übrigen Mobilfunkanbieter sollten in Kürze nachziehen. Mit der Aktualisierung erhalten das Galaxy S7 und S7 edge damit nicht nur Android 7.0, sondern obendrein die Unterstützung für Vodafone Crystal Clear. Dabei handelt es sich um eine Technologie, die Telefonate in besserer Sprachqualität über LTE und WLAN ermöglicht.

Auch interessant: Samsung Galaxy S7 im Test

Verbesserter Multi-Window-Modus und verschiedene Modi

Samsung hat das Update bereits vor einigen Tagen offiziell angekündigt. Mit Android 7.0 Nougat erhält das Galaxy S7 (edge) unter anderem eine neue Benachrichtigungsleiste inklusive Schnellzugriff auf wichtige Einstellungen. Außerdem wurde der Multi-Window-Modus verbessert, sodass sich Fenstergrößen bequemer verändern lassen und eine Pop-up-Funktion Zugriff auf bis zu sieben Apps zugleich ermöglicht. Mithilfe verschiedener Modi soll der Nutzer die Leistung des Gerätes entsprechend der Situation individuell anpassen können. Interessant ist zudem der sogenannte „Samsung Pass“, der die Anmeldung per Fingerabdruck für Websites und Apps ermöglicht. Bisher ist jedoch unklar, ob diese Funktion auch hierzulande verfügbar ist.

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Auflösung: Von WQHD zu Full HD

Auch hinsichtlich der Displayauflösung hat sich mit Android 7.0 Nougat etwas verändert. Diese wurde im Zuge des Updates — vermutlich zugunsten der Akkulaufzeit — von WQHD (2.560 x 1.440 Pixel) auf Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) heruntergeschraubt. In den Einstellungen kann aber weiterhin manuell unter dem Punkt „Display“ die höhere WQHD-Auflösung ausgewählt werden.

Quelle: MobiFlip

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link