Samsung Galaxy S7 (edge) 32GB oder 64GB – in diesen Größen gibt es die Phablets

Norman Volkmann 15

Das neueste Flaggschiff-Duo von Samsung wurde im Rahmen des MWC 2016 vorgestellt und kann bereits vorbestellt werden. Dabei sind beide Modelle, das Samsung Galaxy S7 und das Galaxy S7 edge, mit der gleichen Menge an internem Speicherplatz ausgestattet. Wie viel Speicher euch auf den Smartphones für Bilder, Musik und andere Inhalte bleiben und ob ihr die Möglichkeit zu einem Upgrade habt, sagen wir euch im Folgenden.

Samsung Galaxy S7 vorbestellen*Samsung Galaxy S7 edge vorbestellen*

Wenn es darum geht, ein neues Smartphone zu kaufen, will man im Regelfall das Beste aller vorgestellten Exemplare bekommen. Heutzutage werden die meisten Smartphones in verschiedene Versionen vorgestellt. Günstige Varianten haben oft weniger Arbeitsspeicher, ein kleineres Display oder einen langsameren Prozessor. Am häufigsten kommt es aber vor, dass der interne Speicher den Preis des Gerätes deutlich beeinflusst und Optionen mit 32 GB, 64 GB oder mehr angeboten werden. Diese Auswahl habt ihr beim Samsung Galaxy S7 und S7 edge nicht.

Samsung Galaxy S7: 32 GB, 64 GB oder doch 128 GB?

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Diese Smartphones müssen in Deutschland am häufigsten repariert werden

Samsung hat zumindest zur Einführung der neuen Geräte genau diesen Trend unterbrochen. Statt das Samsung Galaxy S7 und das S7 edge mit unterschiedlichen Speichergrößen und damit auch unterschiedlichen Preisen anzubieten, werden beide Spitzenmodelle ab Werk mit 32 GB ausgeliefert. Wie gewöhnlich werdet ihr dabei aber nicht die vollen 32 GB ausnutzen können – ein Teil davon ist immer vom Betriebssystem und den vorinstallierten Apps belegt. Frei nutzbar sind davon am Ende gerade einmal 26 GB - der Rest ist für das Betriebssystem sowie die vorinstallierten Apps reserviert. Für Normalnutzer wird das sicherlich ausreichen, wer allerdings viele Fotos schießt und Videos aufnimmt, wünscht sich eine Aufstockung auf 64 GB oder 128 GB.

200 GB SanDisk microSD-Karte bei Amazon kaufen*

Den Speicher von Samsung Galaxy S7 edge und Galaxy S7 selbst bestimmen – bis zu 200 GB

Keine wirkliche Neuerung, dafür ein lang ersehntes Comeback feiert allerdings der Micro-SD-Slot. Nachdem das Samsung Galaxy S6 und S6 edge ohne diesen Zusatz auskommen mussten, haben Nutzer mit der neuen Generation wieder die Möglichkeit ihren Smartphone-Speicher beliebig zu vergrößern. Mit bis zu 200 GB könnt ihr den Speicher von Galaxy S7 und S7 edge laut Samsung erweitern. Damit sollte wirklich für jeden mehr als genug Speicher vorhanden sein.

Samsung Galaxy S7 vorbestellen*Samsung Galaxy S7 edge vorbestellen*

Samsung Galaxy S7 vs. S7 edge - Der Vergleich im Video

Samsung Galaxy S7 vs. S7 edge - Vergleich.

Zum Thema:

Teste dich: Welches Samsung-Galaxy-Smartphone passt zu dir?

Galaxy S9, Note 8 oder doch lieber ein Gerät der A-Serie? Wenn du dir unsicher bist, welches Smartphone von Samsung das richtige für dich ist, dann mach unseren kurzen Test!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung