Warum das S6 keinen SD-Slot hatte, das Galaxy S7 aber schon

Kaan Gürayer 17

Beim Galaxy S7 und Galaxy S7 edge feierte der microSD-Slot sein Comeback. Die Vorgängermodelle mussten auf das beliebte Ausstattungsmerkmal aber noch verzichten. Nun hat sich Samsung zu Wort gemeldet und erläutert, weshalb die Geräte der Galaxy S6-Serie keinen erweiterbaren Speicher an Bord hatten. 

Samsung-Manager Kyle Brown zufolge lag der Grund im schnellen UFS 2.0-Speicher, der seinerzeit im Galaxy S6 und allen Schwestermodellen des Geräts einzog. Dieser ist knapp dreimal schneller als der herkömmliche eMMC 5.0-Speicher, der bis dahin in Samsungs High-End-Smartphones verbaut wurde. Der südkoreanische Hersteller befürchtete, dass die Unterschiede in der Lese- und Schreibgeschwindigkeit zwischen internem Speicher und microSD-Karte die Performance des Galaxy S6 herunterziehen würde. Daher entschieden sich die Samsung-Ingenieure gegen die Speichererweiterung bei der Galaxy S6-Reihe.

Samsung Galaxy S7: Liefert das „Beste aus beiden Welten“

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Diese Smartphones müssen in Deutschland am häufigsten repariert werden

Die gleiche Problematik liegt zwar grundsätzlich auch beim Galaxy S7 und Galaxy S7 edge vor – laut Brown war der Branchenprimus aber in der Lage, einen Workaround zu finden und den Nutzern seiner neuen Spitzenmodelle das „Beste aus beiden Welten“ zu liefern: „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir den microSD-Slot und die IP-Zertifizierung zurückbringen konnten, um das Gehäuse wasser- und staubdicht zu machen. Das war ein riesiger Erfolg für unsere Ingenieure“, erklärte der Manager gegenüber den US-Kollegen von Tech Radar.

Quelle: Tech Radar

Hinweis: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass Samsung nicht erlaubt, Apps auf die SD-Karte des Galaxy S7 und S7 edge zu verschieben. Das war nicht korrekt. 

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei deinHandy*

Video: Samsung Galaxy S7 vs. Galaxy S6 im Vergleich

Samsung Galaxy S7 vs. S6 im Vergleich.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung