Samsung Galaxy S7 (edge): Diese Neuheiten bringt Android 7.0 Nougat [Teil 1]

Rafael Thiel 6

Das Samsung Galaxy S7 respektive Galaxy S7 edge erhält in Kürze das ersehnte Update auf Android 7.0 Nougat. Im Vorfeld des offiziellen Release sind diverse Details zu der aktualisierten Software durchsickert. So ist es ab sofort unter anderem möglich, die Auflösung zugunsten einer besseren Akkulaufzeit herunterzufahren.

Im Rahmen eines offiziellen Beta-Programms können Nutzer aus England, den USA, Südkorea und China die neue Firmware vorab testen. Da der Beta-Test Mitte Dezember endet, ist davon auszugehen, dass die finale Version von Android 7.0 Nougat frühestens im Januar 2017 erscheinen wird. In der Zwischenzeit haben die Kollegen von SamMobile bereits ein Auge auf das Update geworfen und die größten Veränderungen festgehalten.

Akkulaufzeit durch niedrigere Displayauflösung verlängern

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Diese Smartphones müssen in Deutschland am häufigsten repariert werden

In den Einstellungen des Galaxy S7 unter Android 7.0 findet sich eine neue Option, die bereits seinerzeit auf dem Note 7 präsent war. Damit kann der Nutzer die Auflösung händisch ändern, um den Akku situativ zu schonen. Bei niedrigerer Auflösung müssen Prozessor und Co. weniger arbeiten und beanspruchen darum selbstredend auch weniger Energie. Zur Auswahl stehen neben dem standardmäßigen WQHD (2.560 x 1.440 Pixel) noch Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) und HD (1.280 x 720 Pixel).

s7-nougat-screen-resolution-adjust-1
s7-nougat-screen-resolution-adjust-2
s7-nougat-screen-resolution-adjust-3

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen*Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Samsung Galaxy S7 im Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung