Samsung Galaxy S7: Lieferanten für Wärmeleitungen gesucht, um den Snapdragon 820 zu kühlen [Gerücht]

Tuan Le 14

Qualcomm scheint weiterhin von Problemen im Hitzemanagement geplagt zu sein: Wie chinesische Medien berichten, soll Samsung den brandneuen Snapdragon 820-Prozessor des Chipentwicklers zwar tatsächlich im kommenden Galaxy S7 verbauen – aufgrund der Wärmeentwicklung seien die Südkoreaner jedoch auf der Suche nach Lieferanten für interne Wärmeleitungen, um etwaigen Überhitzungs-Skandalen vorzubeugen.

Samsung Galaxy S7: Lieferanten für Wärmeleitungen gesucht, um den Snapdragon 820 zu kühlen [Gerücht]

Seit dem Snapdragon 810 scheint bei Qualcomm irgendwie der Wurm drin zu sein, wie der Volksmund sagt: Die Hitzeprobleme des Chips schädigten das Image des Halbleiterentwicklers – der zuvor eigentlich unangefochten Marktführer in Sachen mobile Prozessoren war –, immens und sorgten sogar dafür, dass viele Smartphone-Hersteller wie zum Beispiel LG und Samsung auf den Snapdragon 810 verzichteten. Qualcomm selbst hat seinerzeit die Probleme vehement dementiert und als zum Snapdragon 820 ähnliche Unkenrufe laut wurden, widersprach das Unternehmen auch an dieser Stelle entschieden.

Samsung scheint dennoch auf Nummer sicher gehen und eigene Vorkehrungen treffen zu wollen – zurecht, denn schon beim Snapdragon 810 konnten – allen Dementis von Qualcomm zum Trotze – unabhängige Quellen eine übermäßige Hitzeentwicklung der CPU feststellen, die im Anschluss darin mündete, dass der Snapdragon 810 heruntergedrosselt wurde, um den Chip vor Schäden zu bewahren. Dieses Vorgehen minderte aber die Performance, weshalb Hersteller wie OnePlus oder Sony dazu übergegangen sind, Wärmeleitungen in ihren Mobiltelefonen zu integrieren, in denen der heißblütige Snapdragon 810 seine Arbeit verrichtete. Eine ähnliche Strategie könnte nun Samsung an den Tag legen.

Video-Bild: snapdragon-820-with-x12-lte-demo-exhilarating-lte-speeds-1289.mp4 (4)

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Handys: Die aktuell beliebtesten Smartphones in Deutschland.

Galaxy S7: Setzt Samsung überhaupt auf den Snapdragon 820?

Das berichten zumindest chinesische Medien, die davon sprechen, dass die Südkoreaner für ihr kommendes Smartphone-Flaggschiff auf der Suche nach Lieferanten für interne Wärmeleitungen seien. Auf diese Weise soll erreicht werden, dass sich das Galaxy S7, ähnlich wie das OnePlus 2 (Video unten) oder Sony Xperia Z5, nicht aufheizt und auch unter starker Belastung noch einen „kühlen Kopf“ behält.

Ein durchaus nachvollziehbarer Gedanke – auch wenn noch nicht zu 100 Prozent klar, dass Samsung beim Galaxy S7 überhaupt wieder auf einen Qualcomm-Chip setzen wird. Der Smartphone-Primus könnte schließlich wie bereits beim Galaxy S6 auf einen hauseigenen Chipsatz setzen.

Quelle: UDN via Sammobile

Samsung Galaxy S6 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S6 bei DeinHandy mit Tarif bestellen *

Video: OnePlus 2 im Benchmark-Marathon

OnePlus 2 im Benchmark-Marathon.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung