Samsung Galaxy S7 verkauft sich in den USA besser als das Apple iPhone 6s

Domenic
Samsung Galaxy S7 verkauft sich in den USA besser als das Apple iPhone 6s

Dass das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge wahre Verkaufsschlager sind, darüber haben wir bereits mehrfach berichtet. Eine neue Statistik von „Kantar Worldpanel“ zeigt nun auf, dass sich die Samsung-Flaggschiffe in den USA sogar besser verkaufen als die Apple-Pendants iPhone 6s und iPhone 6s Plus.

Samsung Galaxy S7: US-Verkaufszahlen besser als bei Apple

Wie die neueste US-Statistik, die zwischen Februar und Mai 2016 erstellt wurde, aufzeigt, konnte Samsung mit dem Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge alleine exakt 16 Prozent der Marktanteile erreichen. Das iPhone 6s und iPhone 6s Plus kommen im gleichen Zeitraum auf einen Marktanteil von 14,6 Prozent.

Zwar lässt sich in diesem Falle anfügen, dass die Samsung-Devices ein halbes Jahr frischer sind, dennoch hat Apple in der Vergangenheit trotzdem bei den Flaggschiff-Verkaufszahlen vor Samsung gelegen. Mit dem Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge hat sich das nun geändert.

Auch bei den allgemeinen Marktanteilen liegt Samsung, wenig überraschend, vor Apple – Samsung kommt auf 37 Prozent der Marktanteile, Apple auf 29 Prozent. Gerade aber der Vorsprung bei den High-End-Modellen ist ein Alarmsignal für Apple.

Zumal es nicht unbedingt gesagt ist, dass sich das iPhone 7 und iPhone 7 Plus so gut verkaufen werden wie vermutlich erhofft. Mit dem iPhone 8 gibt es nämlich schon einen kolportierten Nachfolger zu finden, der deutlich mehr Neuerungen mit sich bringen soll und dementsprechend die Attraktivität der iPhone-7-Generation mindern könnte.

Samsung Galaxy S7 bei Amazon* *

Wie seht Ihr die aktuellen Verkaufszahlen zum Samsung Galaxy S7 und Apple iPhone 6s? Welches Device gefällt Euch besser?

Quelle: Kantar Worldpanel via The Verge

* gesponsorter Link