com.samsung.faceservice angehalten: Was tun?

Martin Maciej 5

In der Regel sind Software-Fehler auf Smartphones selten, lassen sich aber aber nicht immer verhindern. Auch das neue Samsung Galaxy S7 (edge) bleibt von Fehlern nicht verschont. So taucht bei einigen Nutzern immer wieder die Fehlermeldung „com.samsung.faceservice angehalten“ auf.

Einige Nutzer berichten dabei über Probleme, die sich erst nach dem Update auf die Android-Version 6.0.1 zeigten. Erfahrt hier, woher der Fehler kommt und was man tun kann, wenn das Samsung Galaxy S7 die Meldung „com.samsung.faceservice angehalten“ anzeigt.

Samsung Galaxy S7 Kamera im Check (Video)

Samsung Galaxy S7-Kamera im Foto- und Video-Check.

com.samsung.faceservice angehalten: Fehler beim Samsung Galaxy S7

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Diese Smartphones müssen in Deutschland am häufigsten repariert werden

com-samsung-faceservice-angehalten
Der Fehler meldet sich vor allem, wenn man versucht, die Kamera zu öffnen bzw. einen Blick auf die Bildergalerie im Smartphone-Speicher werfen will. Zudem findet sich in den betroffenen Geräten häufig eine SD-Karte. Bei einigen Nutzern trat der Fehler erst auf, nachdem eine App vom internen Speicher auf die SD-Karte verschoben wurde.

So könnt ihr den Fehler beheben:

  1. Steuert die „Einstellungen“-App an und öffnet dort die Übersicht der installierten Apps.
  2. Ruft den „Anwendungsmanager“ auf.
  3. Hier könnt ihr euch „Mehr“ anzeigen lassen, um die „Systemanwendungen“ zu finden.
  4. In der Liste steuert man den Eintrag „com.samsung.faceservice“ an.
  5. Wählt „Speicher“ und entscheidet euch dann für die Optionen „Daten löschen“ und „Cache leeren“.
  6. Startet das Smartphone neu.
  7. Nun sollte die Fehlermeldung „com.samsung.faceservice angehalten“ nicht mehr erscheinen.

com.samsung.faceservice angehalten: Lösungen und Hilfe

Sollte der Fehler danach immer noch auftreten, hilft es, wenn man das Smartphone zurücksetzt. Leider werden auf diesem Weg auch alle persönlichen Daten und Einstellungen gelöscht. Wollt ihr nicht zu dem rabiaten Mittel greifen, hilft euch die kostenpflichtige App „Package Disabler Pro“. Mit der Anwendung könnt ihr auch ohne Root System- und vorinstallierte Apps deaktivieren. So könnt ihr auch den Prozess com.samsung.faceservice ausschalten und verhindern, dass es zu Fehlern bei der Verwendung des Android-Geräts kommt.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

package-disabler-android
Quelle Artikelbild: Samuel Borges Photography

Teste dich: Welches Samsung-Galaxy-Smartphone passt zu dir?

Galaxy S9, Note 8 oder doch lieber ein Gerät der A-Serie? Wenn du dir unsicher bist, welches Smartphone von Samsung das richtige für dich ist, dann mach unseren kurzen Test!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung