Aberglaube: Für das Galaxy S8 überspringt Samsung eine Modellnummer

Kaan Gürayer 19

Auch in einem milliardenschweren Konzern wie Samsung geht es nicht immer rational zu. Beide Modelle des Galaxy S8 sollen mit den Modellnummern SM-G950 und SM-G955 auf den Markt kommen. Grund ist ein tief verwurzelter Aberglaube. 

Während in unseren Breitengraden die 13 als Unglückszahl gilt, herrscht in weiten Teilen Ostasiens die Tetraphobie und damit eine Angst vor der Zahl 4, die mit Pech und Misserfolg assoziiert wird. Aus diesem Grunde, so der gut informierte Insider Evan Blass, wird der südkoreanische Konzern bei beiden Varianten seines kommenden Spitzenmodells eine Stufe in der Modellnummerbezeichnung überspringen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Diese Smartphones müssen in Deutschland am häufigsten repariert werden

Demzufolge wird das „kleinere“ Galaxy S8 mit 5,7-Zoll-Display die Modellnummer SM-G950 tragen, während das größere Modell mit einer Bildschirmdiagonale von 6,2 Zoll unter SM-G955 firmiert. Zum Vergleich: Das Galaxy S7 und Galaxy S7 edge besitzen die Modellnummern SM-G930 sowie SM-G935. Damit scheinen sich ältere Berichte zu bestätigen, die bereits Mitte September einen Sprung in den Modellnummern vorhergesagt haben.

Auch interessant: Samsung Galaxy S7 im Test

Samsung Galaxy Note 8 erneut bestätigt

Laut Evan Blass soll im Übrigen auch ein SM-N950 in Entwicklung sein, womit Samsung wohl in der Tat an einem Galaxy Note 8 arbeiten dürfte. Der mittlerweile eingestellte Vorgänger trug die Modellnummer SM-N950. Zwar hat Samsung bereits indirekt ein Galaxy Note 8 für das kommende Jahr angekündigt, dennoch dürften viele eingefleischte Note-Fans die zusätzliche Bestätigung durch Blass mehr als gerne hören.

Quelle: @evleaks, VentureBeat
Hinweis: Das Artikelbild zeigt Galaxy S7 edge. 

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen*Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Samsung Galaxy S7 im Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung