Android 8.0 für das Galaxy S8: In diesen Ländern könnt ihr das Update ausprobieren

Simon Stich

Android 8.0 Oreo für das Galaxy S8 steht in den Startlöchern: Bereits im vergangenen Monat hat Samsung die Arbeit aufgenommen, jetzt steht ein Beta-Programm in Aussicht. Dieses wird aber leider nicht sofort in allen Ländern angeboten. Die komplette Liste haben wir für euch zusammengestellt. 

Android 8.0 für das Galaxy S8: In diesen Ländern könnt ihr das Update ausprobieren

Android Oreo auf dem Galaxy S8: Beta wird bald ausgeliefert

Wann genau die Beta-Version vom neuen Android auf den ersten Geräten landet, steht noch nicht fest. Im Raum stehen die verbleibenden Tage im Oktober, wobei Samsung sich da ziemlich beeilen müsste. Nun wissen wir aber immerhin, in welchen Ländern Samsung das Beta-Programm für die Nutzer öffnet.

In einer ersten Welle haben Besitzer des Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus in Südkorea, Nordamerika und dem Vereinigten Königreich die Möglichkeit, Android 8.0 Oreo zu testen. Erst danach kommt das Beta-Programm nach Deutschland, China, Spanien, Frankreich, Polen und Indien.

Interessierte müssen sich über die App Samsung Members anmelden, die der Konzern vor einem Jahr veröffentlicht hat. Hier gibt es auch Samsung-News, Tools zur Diagnose und Tipps zur Fehlerbehebung. Nutzer der App können sich bei Bedarf bald über den Menüpunkt Software-Update mit der Beta von Android 8.0 Oreo versorgen.

Bis es soweit ist, bleibt also noch genug Zeit, um unseren Test des Galaxy S8 anzuschauen:

Samsung Galaxy S8: Der Test.

Mittlerweile ist das Flaggschiff von Samsung auch schon deutlich im Preis gefallen:

Wann kommt Android 8.0 Oreo auf das Galaxy S8?

Samsung selbst hat sich nicht zu einem möglichen Termin geäußert. In den letzten Tagen verdichteten sich aber Gerüchte um einen möglichen Start des Beta-Programms im Oktober. Lange dürfte es also nicht mehr dauern.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy S8: Smartphone-Ästhetik in Bildern.

Wie bei einem Beta-Programm üblich und namensgebend, handelt es sich nicht um die finale Version, die Samsung dann später an alle Geräte ausliefert. Konzerne nutzen solche freiwilligen Programme, um mögliche Fehler in der Praxis zu erkennen und zu beheben, bevor es millionenfach und weltweit freigeschaltet wird.

Erst nach einem erfolgreichen Beta-Test kommt dann die finale Version – wann das sein wird, hat Samsung ebenfalls noch nicht bekannt gegeben. Als wahrscheinlich gilt ein Release im nächsten Jahr. Immerhin gibt es schon eine Liste mit Samsung-Geräten, welche das Update überhaupt bekommen werden.

Quelle: Androidworld via SamMobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung