Doppeltes WhatsApp: Samsung Galaxy S8 bekommt Klon-Feature

Simon Stich

WhatsApp und Facebook können nun auch auf dem Galaxy S8 geklont werden. Die Funktion hält mit der Beta von Android 8.0 Oreo Einzug auf dem Flaggschiff von Samsung. Eine doppelte Messenger-App kann dabei durchaus Sinn ergeben, wenn auch nicht für alle Nutzer.

Doppeltes WhatsApp: Samsung Galaxy S8 bekommt Klon-Feature
Bildquelle: GIGA.

Zweimal WhatsApp auf dem Galaxy S8

Was Samsung „Dual Messenger“ nennt, ist im Grunde ein einfaches Klon-Feature. WhatsApp, Facebook und andere Apps lassen sich verdoppeln – und dann mit unterschiedlichen Accounts nutzen. Samsung hatte die Funktion bereits auf dem Galaxy J7 (2017) eingeführt und bringt sie nun auf das Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus.

Zur Erinnerung, so haben wir das Galaxy S8 bewertet:

Samsung Galaxy S8: Der Test.

Mittlerweile ist der Preis des Galaxy S8 schon gefallen:

Aktuell bekommen nicht alle Nutzer die Möglichkeit den „Dual Messenger“ zu verwenden. Voraussetzung ist die Teilnahme am Beta-Programm zu Android 8.0 Oreo, das jetzt gestartet ist. In Deutschland ist die Teilnahme bislang (noch) nicht möglich. Mit der neuen Version von Android kommt auch die Samsung Experience 9.0 auf das Galaxy S8 – und damit auch die geklonten Apps. Für das Galaxy Note 8 ist das Beta-Programm übrigens noch nicht an den Start gegangen.

Samsung ist dabei nicht der erste Konzern, der von Klon-Apps Gebrauch macht. Die chinesische Konkurrenz von Huawei erlaubt bereits eine doppelte Nutzung von Facebook und WhatsApp. Bei Samsung und dem Galaxy J7 (2017) kam dann auch der Facebook Messenger und Snapchat hinzu. Flaggschiffe des Konzerns hatten die Funktion bisher nicht implementiert, konnten aber über den „Secure Folder“ Apps parallel installieren und unabhängig voneinander nutzen. Mit „Dual Messenger“ wird die Trennung aufgehoben und ein langes Drücken auf eine der unterstützten Apps reicht schon, um diese zu klonen. Das Feature ist also nicht unbedingt neu, wird mit Android 8.0 Oreo und der Samsung Experience 9.0 aber stark vereinfacht.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
iPhone X vs. Galaxy S8: Die Randlos-Smartphones im Vergleich.

Was bringen geklonte Apps?

Während manche Nutzer schon mit einer einzigen App und dessen Benachrichtigungen überfordert sein können, ergibt ein doppeltes WhatsApp in manchen Fällen durchaus Sinn. Bei zwei eingelegten SIM-Karten kann WhatsApp auch mit zwei Telefonnummern genutzt werden. Bei geklonten Facebook-Apps dürften sich die Nutzer freuen, die Facebook beruflich und privat im Einsatz haben. So gibt es eine klare Trennung, die sich auch auf dem Homescreen bemerkbar macht. Findet ihr die Funktion sinnvoll?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung