Das kommende Samsung Galaxy S8 hat sich letzte Woche erstmals auf einem ersten echten Foto gezeigt und das teilweise deutlich überarbeitete Design enthüllt. Passend dazu ist nun ein Renderbild aufgetaucht, welches das komplette Smartphones zeigt.

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch)

Samsung Galaxy S8 zeigt sich in voller Pracht

Das neue Renderbild stammt von Benjamin Geskin und basiert auf dem zuletzt geleakten Foto. Der Designer hat die nicht ganz komplette Vorlage genommen und ein Bild erstellt, welches das kommende Flaggschiff-Smartphone in seiner vollen Pracht zeigt. Erinnert auf den ersten Blick an ein Pressebild, basiert aber tatsächlich nur auf dem Leak. Trotzdem bekommt man so einen etwas besseren Blick auf das Design, welches sich im Vergleich zum Vorgänger teilweise deutlich verändert hat.

Besonders die Oberseite des Samsung Galaxy S8 hat für viel Verwunderung gesorgt. Die Displays des Smartphones sollen mit 5,8 und 6,2 Zoll in der Diagonale extrem groß werden. Die Vorgänger kamen nur auf 5,1 und 5,5 Zoll. Beide Modelle kommen mit Dual-Edge-Panels, sodass durch die kompakte Bauweise beispielsweise weder Platz für ein Samsung-Logo noch den Homebutton bleiben sollen. Der Fingerabdruckscanner wandert aber nicht unter das Display, was wir uns gewünscht hätten, sondern auf die Rückseite neben die Kamera. Eine Position, die nicht optimal erscheint. Angeblich soll das Samsung-Logo zudem auf dem Display per Software dargestellt werden. Ob das wirklich so realisiert wird, bleibt abzuwarten.

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen

Ansonsten sind neben den Lautstärketasten und dem Powerbutton auch ein Bixby-Knopf zu sehen. Diesen zusätzlichen Knopf an der Seite kennen wir von früheren „Active“-Modellen, wo zusätzliche Funktionen aktiviert werden. In dem Fall wäre es der digitale Sprachassistent von Samsung. Erwähnenswert sind zudem die kaum herausstehende Hauptkamera sowie der Iris-Scanner über dem Display, der vom Galaxy Note 7 übernommen wird.

Die offizielle Präsentation des Samsung Galaxy S8 wird am 29. März erwartet. Der weltweite Marktstart am 21. April. Die Preise sollen jeweils um 100 Euro steigen und bei 799 Euro beginnen.

Quelle: VenyaGeskin1 via sammobile