Samsung Galaxy S8 geht mit eingeschränktem Funktionsumfang an den Start

Peter Hryciuk 13

Samsung hat nun offiziell bestätigt, dass die beiden Smartphones Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus nicht den vollen Funktionsumfang bieten werden, wie zunächst angekündigt war. Ein Feature ist nur eingeschränkt nutzbar.

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus im Hands-On: Unser erster Eindruck zur neuen Flaggschiff-Generation.

Samsung Galaxy S8 ohne Bixby-Sprachbefehle

Vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Samsung den Sprachassistenten „Bixby“ in Deutschland erst im 4. Quartal voll funktionsfähig machen möchte. Bis dahin sollte Bixby nur in englischer Sprache verwendet werden können. Doch selbst das wird nicht klappen, wie Samsung nun bestätigt hat. „Bixby Voice“, also die Verwendung mit Spracheingabe, wird nicht einmal auf Englisch möglich sein. Selbst wenn ihr also der englischen Sprache mächtig seid, könnt ihr ein Galaxy S8 nicht per Bixby nutzen. Die Funktion wird zum Marktstart weder in Deutschland noch in den USA verfügbar sein.

Die Ankündigung des eingeschränkten Funktionsumfangs kommt durchaus überraschend, hat Samsung bei der Präsentation der Galaxy-S8-Smartphones doch viel Zeit darauf verwendet, die Eigenschaften von Bixby zu demonstrieren und zu zeigen, was der Sprachassistent wirklich drauf hat. Samsung hat dieser Funktion sogar einen eigenen Knopf an der Seite des Smartphones spendiert, um den Zugriff zu erleichtern.

Diese Bixby-Funktionen sind verfügbar

Samsungs neuer Assistent ist aber nicht komplett unbrauchbar. Er wird die Funktionen Vision, Home und Reminder unterstützen. Damit lassen sich Objekte per Kamera identifizieren und kaufen, Smart-Home-Geräte verwenden und Erinnerungen festlegen. Doch auch diese Funktionen werdet ihr nicht per Sprache bedienen können, sondern müsst die Bedienelemente auf dem Display verwenden.

Trotz der deutlich späteren Vorstellung des Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus kann Samsung den versprochenen Funktionsumfang also nicht liefern. Ob das wirklich ein Dealbreaker ist, sei mal dahingestellt. Nutzt ihr die unter Android bereits verfügbaren Sprachassistenten überhaupt?

Quelle: axios

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung