Samsung Galaxy S8 (Plus): Die Prozessoren sind knapp – und das hat Folgen

Kaan Gürayer

Unruhe vor der Vorstellung des Galaxy S8: Industrieinsidern zufolge kommt Samsung nicht mit der Chipproduktion für sein neues Flaggschiff nach. Im schlimmsten Fall könnten zum Marktstart nicht ausreichend Geräte zur Verfügung stehen. 

Samsung Galaxy S8 (Plus): Die Prozessoren sind knapp – und das hat Folgen

In wenigen Stunden ist es endlich so weit: Nach monatelangen Gerüchten wird Samsung in New York das Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus offiziell vorstellen.

Kurz vor dem Unpacked-Event sorgt nun aber eine Meldung aus Südkorea für Beunruhigung. Angeblich, so der Korea Herald unter Berufung auf Industrieinsider, komme Samsung nicht mit der Fertigung von Prozessoren für das Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus nach. Das gelte vornehmlich für den Snapdragon 835, den Samsung im Auftrag von Qualcomm herstellt, aber auch für den hauseigenen Exynos 8895.

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Eine Verzögerung beim Qualcomm-Chip hätte für hiesige Interessenten am Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus keine Auswirkungen. Traditionell verbaut Samsung Snapdragon-SoCs in US-amerikanischen Modellen seiner Spitzen-Smartphones, während in Europa Exynos-Prozessoren zum Einsatz kommen. Dass womöglich auch die Produktion von Samsungs eigenen Chips ins Hintertreffen geraten ist, dürfte aber auch europäischen Samsung-Fans Sorgenfalten bereiten.

This is a phone: Samsung Galaxy S8 Teaser.

Samsung Galaxy S8: Unpacked-Event um 17 Uhr deutscher Zeit

Natürlich sind das bislang nur unbestätigte Gerüchte. Spätestens bei der offiziellen Präsentation der neuen Galaxy-S8-Smartphones werden wir erfahren, wie schnell Samsung seine neuen Topmodelle wird ausliefern können. Hierzulande beginnt der Livestream um 17 Uhr.

Quelle: The Korea Herald

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link