Samsung Galaxy S8 Plus mit Snapdragon 835 im Benchmark gesichtet

Peter Hryciuk

Das Samsung Galaxy S8 Plus verrät sich erstmals mit dem Snapdragon 835 in einem Benchmark und enthüllt damit vor der offiziellen Präsentation die beeindruckende Leistung des neuen Prozessors.

This is a phone: Samsung Galaxy S8 Teaser.

Samsung Galaxy S8 Plus bei Geekbench gesichtet

Samsung wird das Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus je nach Region mit zwei unterschiedlichen Prozessoren anbieten. Laut den letzten Informationen werden wir das Modell mit Exynos 8895 erhalten, während beispielsweise in den USA Smartphones mit Snapdragon 835 verkauft werden. Genau dieses Modell mit dem neuen Qualcomm-Chip und in der größeren Version mit 6,2-Zoll-Display ist nun in einem Benchmark gesichtet worden.

Der Geekbench-Benchmark zeigt dabei zwei Ergebnisse an: einmal die Single-Core-Performance, bei der nur ein Kern die Arbeit übernimmt, und dann noch die Multi-Core-Performance, die die Leistung aller Kerne darstellt. Das Ergebnis ist beeindruckend und übertrifft zumindest in einem Bereich den bisherigen Platzhirsch – das iPhone 7 Plus.

So kommt das Samsung Galaxy S8 Plus mit Snapdragon-835-Prozessor bei Geekbench auf folgende Ergebnisse:

  • Single-Core-Test: 1.929 Punkte
  • Multi-Core-Test: 6084 Punkte

Samsung-Ga-axy-S8-Plus-Snapdragon-Benchmark

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen *

Das iPhone 7 Plus ist entthront

Besonders der zweite Wert hat im Vergleich zum Snapdragon 821 einen ordentlichen Sprung gemacht und übertrumpft nun endlich auch das iPhone 7 Plus. Das liegt auch daran, dass der Snapdragon 835 wieder ein Acht-Kern-Prozessor ist. Das iPhone 7 Plus kommt auf 3.233 und 5.363 Punkte. Das Google Pixel XL mit Snapdragon 821 auf 1.680 und 4.200 Punkte. Das Samsung Galaxy S7 mit Exynos 8890 auf 1.601 und 5.197 Punkte.

Der enorme Sprung in der Multi-Core-Performance entspricht in etwa der Zusatzleistung, die Qualcomm bei der Ankündigung des Snapdragon 835 im Vergleich zum Snapdragon 821 vorausgesagt hat. Der Single-Core-Wert liegt etwas unter den Erwartungen. Trotzdem ein großer Sprung und damit auch ein Indikator dafür, dass es sich durchaus lohnen dürfte, auf den Snapdragon 835 zu warten – zumal der Energiebedarf deutlich geringer ausfallen soll. Das könnte wiederum der Laufzeit zugutekommen. Bleibt nur zu hoffen, dass der Exynos 8895 ähnlich gute oder sogar noch bessere Werte erreicht.

Hinweis: Die Ergebnisse des Benchmarks sollten bis zur Präsentation und eigenen Tests mit Vorsicht genossen werden.

Quelle: primatelabs via gizmochina

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung