Samsung Galaxy S8 vs. iPhone 7: Videovergleich der ewigen Konkurrenten

Simon Stich 7

Mit dem neuen Flaggschiff von Samsung drängt sich nun selbstredend die Frage auf, wie das Galaxy S8 im direkten Vergleich mit dem iPhone 7 wirkt. Wir haben beide im Vergleichsvideo unter die Lupe genommen. 

Samsung Galaxy S8 und iPhone 7 im Vergleich.

Zunächst einmal handelt es sich um Smartphones in sehr unterschiedlichen Größen. Während das Samsung Galaxy S8 selbst ohne Plus-Zusatz auf eine Diagonale von 5,8 Zoll kommt, wirkt das iPhone 7 mit seinem 4,7-Zoll-Display und Metall-Rücken geradezu klein. Hinzu kommt ein wesentlich höherer Screen-to-Body-Anteil von 83,6 Prozent im S8 gegenüber 65,6 Prozent im iPhone 7. Im Klartext: Das Galaxy S8 mit Glas-Rückseite ist nicht nur größer, sondern bietet auch prozentual mehr Display im Vergleich zum iPhone 7.

Auch auf der Waage unterscheiden sich die beiden Spitzenmodelle – wenn auch nicht wirklich viel. Das iPhone 7 wiegt 138 Gramm und ist 7,1 mm dick, Samsungs Galaxy S8 kommt auf 155 Gramm bei genau 8 mm. Insgesamt kommt das S8 besser weg, da es trotz der Größe nicht viel mehr wiegt – und einen 3,5mm-Kopfhöreranschluss gibt es hier auch noch.

Samsung Galaxy S8 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S8 bei DeinHandy.de kaufen *

Galaxy S8 mit mehr RAM

Nicht nur äußerlich, auch die inneren Werte unterscheiden sich. Neben dem offensichtlichen Unterschied in Sachen Betriebssystem gibt es bei der Hardware kaum echte Gemeinsamkeiten. Im S8 schlägt ein Exynos 8895 Octa-Core, während das iPhone 7 auf den Apple A10 Fusion mit vier Kernen setzt. In Sachen Arbeitsspeicher und interner Kapazität bietet das Galaxy S8 4 GB RAM und 64 GB Flash-Speicher, die sich via microSD-Karte nochmal um bis zu 256 GB erweitern lassen. Apple lässt diese Möglichkeit traditionell weg, hat dafür aber gleich drei Varianten im Portfolio, die mit 64, 128 und 256 GB internem Speicher und 2 GB RAM aufwarten können.

Alle Infos zu beiden Geräten

Hinzu kommen bei beiden Geräten noch schnelle Fingerabdruckscanner. Dieser ist beim Galaxy S8 auf der Rückseite neben der Kamera platziert, im iPhone 7 ist der Touch ID genannte Sensor im Homebutton.

Samsung-Galaxy-S8-Stills-liegend-front-display-homescreen-q_giga

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top 10: Diese Smartphones müssen in Deutschland am häufigsten repariert werden.

Kameras: iPhone 7 mit bis zu 240 FPS

Bei den Kameras ähneln sich Samsung Galaxy S8 und iPhone 7 wieder. In beiden Smartphones kann die Hauptkamera Fotos mit 12 MP schießen und Videos mit bis zu 2160p bei 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Unterschiede gibt es, wenn mehr FPS gewünscht sind. Beim S8 ist hier „schon“ nach 60 FPS Schluss, während das iPhone 7 bis zu 240 FPS schafft – allerdings nur, wenn die Auflösung auf 720p runter geht.

In beiden Geräten stehen Kamera-Features wie PDAF, OIS und LED-Blitz zur Verfügung.

Galaxy S8: Stärkerer Akku, mehr Lade-Möglichkeiten

Bleibt noch die Frage nach dem Akku: Klar ist, dass ein größeres Display auch wesentlich mehr Energie-Hunger hat. Die Batterie im Galaxy S8 kommt auf eine Leistung von 3.000 mAh und wird über USB Type-C, Fast-Charging und bei Bedarf auch drahtlos aufgeladen. Im iPhone 7 stehen uns nur 1.960 mAh zur Verfügung – der Ladevorgang ist kabelgebunden über Lightning.

Samsung Galaxy S8 vs. iPhone 7 Plus Spezifikationen: Technische Daten im Vergleich

Samsung Galaxy S8 Samsung Galaxy S8 Plus iPhone 7
Display 5,8 Zoll „dual edge Super AMOLED“,
2.960 × 1.440 (570 ppi)
18,5:9-Bildverhältnis
6,2 Zoll „dual edge Super AMOLED“,
2.960 × 1.440 (529 ppi)
18,5:9-Bildverhältnis
4,7 Zoll „Retina HD Display mit P3-Farbumfang und Dual-Domain Pixel“
1334 x 750 (356 ppi)
16:9-Bildverhältnis
CPU Exynos 8895 Octa
max. 2,3 GHz
 A10 Fusion Chip mit M10 Coprozessor
max. 2,34 GHz
GPU ARM Mali G71  (im A10 integriert)
Arbeitsspeicher 4 GB LPDDR4  2 GB LPDDR4
Interner Speicher 64 GB, UFS 2.1, erweiterbar 64 GB oder 128 GB oder 256 GB, NAND, nicht erweiterbar
Kamera (Rückseite) 12 MP, f/1.7, Dual-Pixel  12 MP Dualkamera
Weitwinkel: f/1.8; Tele: f/2.8
Kamera (Front) 8 MP, f/1.7, SmartFocus  7 MP, f/2.2, Live Photos, HDR, Retina Flash
Software Android 7 Nougat iOS 10
Konnektivität USB Typ C (nach USB 3.1), BT 5.0, LTE Cat.16 (↓ max. 1.000 MBit/s, ↑150 MBit/s), NFC, Dual-Band-WLAN bis ac-Standard Lightning, BT 4.2, FDD-LTE, TD-LTE, NFC (nur für Apple Pay), Dual-Band-WLAN bis ac-Standard
Abmessungen 148,9 × 68,1 × 8,0 mm 159,5 × 73,4 × 8,1 mm 138,3 x 67,1 x 7,1 mm
Gewicht 155 Gramm 173 Gramm 138 Gramm
Akku 3.000 mAh,
Wireless- und Fast-Charging
3.500 mAh,
Wireless- und Fast-Charging
1.960 mAh
Sonstige Fingerabdrucksensor (Rückseite), Iris- und Gesichts-Scanner, Sprachassistent Bixby, Desktop-Modus per zusätzlich erhältlicher Dockingstation „DeX“, wasserdicht nach IP68 Fingerabdrucksensor (Vorderseite), Sprachassistent Siri, 3D-Touch, spritzwassergeschützt nach IP67, iBeacon Mikro-Ortung, Stereolautsprecher
Farben Midnight Black, Orchid Grey, Arctic Silver  Schwarz, Diamantschwarz, Silber, Gold, Roségold, Rot
Preis 899 Euro  (je nach Speichergröße)

Quiz: Wie gut kennst du das Samsung Galaxy S8?

Das Samsung Galaxy S8 ist ein echtes High-End-Smartphone mit einer hervorragenden Ausstattung. Doch kennst du das Smartphone so gut, wie du glaubst? Finde es in unserem Quiz heraus:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • OnePlus 7 im Test: Von beiden Seiten in die Mangel genommen

    OnePlus 7 im Test: Von beiden Seiten in die Mangel genommen

    Keine Triple-Kamera, kein 90-Hz-Display und kein komplett randloses Design: Das OnePlus 7 lebt scheinbar im Schatten der Pro-Variante. Andererseits bietet die Standardausführung unter der Haube nicht nur die gleiche Technik, sondern ist leichter und auch günstiger. Reicht das aber, um sich am hart umkämpften Smartphone-Markt durchzusetzen? Im Test zum OnePlus 7 gibt es die Auflösung – in 9 Fragen und Antworten. 
    Kaan Gürayer 1
  • Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Apple und Google haben in dieser Woche neue Emojis vorgestellt. Die kleinen Figuren und Symbole werden in diesem Jahr in die Betriebssysteme Android Q, iOS 13, macOS Catalina und watchOS 6 integriert. Welche neuen Motive bekommen wir? Und wie unterschieden sie sich zwischen iPhones und Android-Smartphones? GIGA zeigt die kleinen Bildchen so groß, wie man sie nur selten sieht, im Vergleich.
    Sebastian Trepesch 1
* Werbung