Galaxy S9 kostenlos: Samsung verschenkt Top-Smartphone an Dorfbewohner

Simon Stich 15

Der Konkurrenzkampf zwischen Samsung und Apple hat eine neue Dimension erreicht. Jetzt geht Samsung in die Vollen und verschenkt einfach das neue Galaxy S9 an einige Dorfbewohner. Die überraschten Nutzer sind begeistert.

Galaxy S9 kostenlos: Samsung verschenkt Top-Smartphone an Dorfbewohner
Bildquelle: GIGA.

Galaxy S9 umsonst: Samsung verschenkt Top-Smartphone

Fanboys lassen sich einfach nicht bekehren. Wer mit seinem Smartphone-Hersteller nicht nur zufrieden ist, sondern ihn trotz aller (berechtigter) Kritik noch verteidigt, der wird nie zur Konkurrenz wechseln. Oder doch? Wenn es nach Samsung geht, kann selbst der härteste „Appel“-Jünger noch überzeugt werden.

Um das zu beweisen, ist Samsung mit mehreren Dutzend Exemplaren des Galaxy S9 in die Niederlande gefahren. Dort gibt es in der Provinz Gelderland, die an Deutschland grenzt, ein Dorf namens Appel. Wie es der Zufall so will, bedeutet „Appel“ auf Niederländisch nichts anders als Apfel. 50 der 312 Dorfbewohner haben ein neues Galaxy S9 bekommen – völlig kostenlos, versteht sich.

Was die Dorfbewohner von der ungewöhnlichen Marketing-Aktion halten, seht ihr im folgenden Video:

Samsung Galaxy S9 bei Amazon kaufen *

„Menschen vom Samsung Galaxy S9 überzeugen“

Warum die ganze Aktion? Wenn es nach Gerben van Walt Meijer von Samsung Mobile geht, dann sollen „möglichst viele Menschen vom Samsung Galaxy S9 überzeugt“ werden. Die Dorfbewohner scheinen jedenfalls recht glücklich über ihr neues Top-Smartphone zu sein. Vielleicht sollte ihnen Apple in ein paar Wochen einen Besuch abstatten, um die Appel-Community wieder zurückzugewinnen. Alternativ dürfen sie auch gerne im oberbayerischen Apfeldorf vorbeischauen.

Was denkt ihr über diese ungewöhnliche Marketing-Aktion? Wie sollte Apple jetzt am besten antworten? Schreibt eure Vorschläge in die Kommentare.

Quelle: Samsung Newsroom Nederland via SamMobile
Atikelbild zeigt Samsung Galaxy S9 Plus und Apple iPhone X

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link