Krasse Verwandlung: So habt ihr das Galaxy S9 noch nie gesehen

Thomas Konrad

Erst wenige Wochen ist das Samsung Galaxy S9 auf dem Markt, da machen im Netz schon die ersten Mods die Runde. Einer verändert das Aussehen des Smartphones grundlegend. Mutige können ihn zuhause selbst nachmachen. 

Samsung Galaxy S9: Ein Smartphone macht sich nackig

Samsungs neue Top-Smartphones Galaxy S9 und S9 Plus sind hierzulande in drei Farben erhältlich: Zwischen Midnight Black, Lilac Purple und Coral Blue muss man sich entscheiden. Nicht in Deutschland erhältlich ist Titanium Gray.

Ein YouTube-Video (oben) zeigt nun eine weitere Variante. Die Besonderheit: Von Farbe kann man dabei gar nicht sprechen. Durch die gezeigte Modifikation wird das Samsung Galaxy S9 nämlich komplett durchsichtig. Damit die Illusion gelingt, sollte man außerdem die von iFixit bereitgestellten Wallpaper des Innenlebens verwenden (Download für das S9, Download für das S9 Plus).

Transparent-Mod beim Galaxy S9: So gehts

Die Prozedur ist nicht ohne Risiko: Wer sein Galaxy S9 durchsichtig macht, verliert nicht nur die Garantie, sondern auch den Wasserschutz. Geduld braucht es ebenfalls: Zuerst muss man die Rückseite mit einem Fön erhitzen, erst dann lässt sich das Gerät vorsichtig öffnen.

Durchsichtig wird das Galaxy S9 mit diesen Tricks zwar nicht – nützlich sind sie trotzdem:

Samsung Galaxy S9 Tricks.

Aus der Rückseite muss man außerdem das Kameramodul mitsamt Fingerabdrucksensor entfernen. Nach einer Vorbehandlung mit Abbeizmittel lässt sich die Farbe großflächig abziehen. Alles wieder zusammensetzen und fertig ist das nahezu durchsichtige Galaxy S9. Einen optischen Haken hat die Sache dann doch: Die transparente Rückseite gewährt Einblicke nicht nur auf die technischen Innereien des Smartphones, sondern auch auf jede Menge Klebstoff.

Übrigens: Bei iPhones lässt sich diese Modifikation auch durchführen. Wie das zum Beispiel beim iPhone X aussieht, zeigt EverythingApplePro in einem anderen Video.

Quelle: Youtube/EverythingApplePro 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link