Samsung bleibt sich treu: Galaxy S9 soll gleiches Infinity Display wie Galaxy S8 erhalten

Simon Stich 5

Welches Display wird im Galaxy S9 zum Einsatz kommen? Samsung hat sich nun allem Anschein nach entschieden: Es wird der gleiche Bildschirm wie schon beim aktuellen Galaxy S8. Auch die Abmessungen sollen bereits feststehen.

Samsung bleibt sich treu: Galaxy S9 soll gleiches Infinity Display wie Galaxy S8 erhalten
Bildquelle: Samsung Galaxy S8 © GIGA.

Das Infinity Display im Galaxy S8 macht viel her – kein Wunder, bei dem „zerfließenden“ Aussehen an den seitlichen Rändern. Auch Samsung scheint mit dem Display so zufrieden zu sein, dass es auch im nächsten Flaggschiff der Serie zum Einsatz kommen soll. Berichten zufolge wird auch die Diagonale des Screens im Galaxy 9 und Galaxy S9 Plus keine Überraschungen bieten.

Galaxy S9 in 5,8 und 6,2 Zoll

Laut The Korea Herald hat Samsung jetzt die endgültigen Spezifikationen an die Konzerntochter Samsung Display weitergegeben, die die Bildschirme der kommenden Top-Smartphones fertigen soll. Industriekreisen zufolge sollen das Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus ebenfalls ein Display mit einer Diagonale von 5,8 beziehungsweise 6,2 Zoll erhalten und sich damit nicht von ihren Vorgängern unterscheiden. Mit der Arbeit soll bereits im April dieses Jahres begonnen worden sein.

Auch beim Galaxy Note 9 soll es keine Überraschungen geben, hier kommt ebenfalls das gleiche Display wie im Galaxy Note 8 zum Einsatz. Dieses verfügt wohl über eine Diagonale von 6,3 Zoll.

Samsung Galaxy S8: Der Test.

Infinity Display nicht jedermanns Sache

Auch wenn das Infinity Display im Galaxy S8 schick aussieht, wurde der Konzern für den Screen teilweise auch kritisiert. Manche sehen hier ein klassisches Beispiel für „Form über Funktion“ – es sieht gut aus, ist dabei aber nicht immer besonders funktional. Dennoch verkauft sich das Flaggschiff prächtig, neuen und offiziellen Zahlen zufolge 15 Prozent besser als das Galaxy S7.

Fraglich ist zum jetzigen Zeitpunkt noch, wie Samsung mit dem Problem des Fingerabdrucksensors fertig wird. Beim Galaxy S8 ist dieser direkt neben der Hauptkamera auf der Rückseite des Geräts verbaut – eine unpraktische Notlösung. Beim Nachfolger könnte dieser aber direkt in das Display integriert werden.

Die benötigte Technologie hierfür hat der chinesische Hersteller Vivo vor einem Monat der Öffentlichkeit präsentiert. Samsung arbeitet ebenfalls an einer Lösung, die hoffentlich zum Release des Galaxy S9 massentauglich sein wird.

Quelle: The Korea Herald via SamMobile
Artikelbild zeigt Samsung Galaxy S8

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung