Samsung Galaxy S9 auf neuem Bild: So genial wird das DeX Pad

Peter Hryciuk 1

Das Samsung Galaxy S9 wird in etwas mehr als zwei Wochen offiziell vorgestellt, doch schon jetzt sind neue Bilder aufgetaucht, die nicht nur das Smartphone zeigen, sondern auch das „DeX Pad“. Dieses ändert sich optisch deutlich im Vergleich zur „DeX Station“ und das hat auch einen guten Grund.

Samsung Galaxy S9 auf DeX Pad

Schauen wir uns aber zunächst das erste Bild an, auf dem nicht nur das DeX Pad zu sehen ist, sondern auch noch einmal das Samsung Galaxy S9. Dort bekommen wir das Smartphone erstmals etwas von der Unterseite zu sehen und können damit auch wirklich bestätigen, dass das S9 weiterhin mit einer Klinkenbuchse ausgestattet sein wird. Jeder, der seine normalen Kopfhörer weiterhin verwenden möchte, kann das beim Samsung Galaxy S9 tun. In der Mitte dürfte der USB-C-Anschluss sitzen, über den die Verbindung zum DeX Pad aufgebaut wird. Rechts daneben sitzt der Lautsprecher, der nur noch eine große Öffnung besitzt. Beim Samsung Galaxy S8 waren es viele kleinere Schlitze. Angeblich soll das Samsung Galaxy S9 über Stereolautsprecher verfügen. Ob dafür an der Oberseite ein zweiter Lautsprecher verbaut wird oder die Hörmuschel diese Aufgabe übernimmt, wissen wir zum aktuellen Zeitpunkt nicht.

Optisch gibt es keine großen Überraschungen auf diesem Bild – wobei die seitlichen Ränder des Samsung Galaxy S9 aus diesem Winkel deutlich schmaler wirken, als noch auf den anderen Pressebildern. Auf der linken Seite sehen wir weiterhin den zusätzlichen Knopf für Bixby. Der Sprachassistent soll eine noch größere Rolle spielen beim Galaxy S9 und beispielsweise per Sprache durch die Einrichtung führen, wie man es von Windows 10 kennt. Besonders Nutzer, die sich überhaupt nicht mit Smartphones auskennen, könnten davon profitieren. Doch schauen wir uns das DeX Pad noch einmal etwas genauer an.

Samsung Galaxy S9 wird zum Touchpad

Im Gegensatz zur DeX Station für das Samsung Galaxy S8, Galaxy S8 Plus und Galaxy Note 8 wird das Samsung Galaxy S9 nicht in die Station gestellt, sondern gelegt. Das hat den Vorteil, dass das Smartphone nicht einfach nur zum PC wird, sondern als Touchpad genutzt werden kann. Unübersehbar sind die zwei USB-Anschlüsse und der HDMI-Port auf der Rückseite. Per USB C werden das Zubehör und Smartphone mit Energie versorgt. Ein Schlitz an der Oberseite wird per Lüfter dafür sorgen, dass das Smartphone ordentlich gekühlt wird.

Es ist zudem davon auszugehen, dass Samsung den Funktionsumfang noch einmal erweitert, wenn das Galaxy S9 zum PC wird. Was uns genau erwartet, erfahren wir bei der Präsentation am 25. Februar in Barcelona. Würdet ihr euch das DeX Pad für euer Galaxy S9 kaufen?

Quelle: @evleaks

* gesponsorter Link