Samsung: Galaxy S9 (Plus) mit 256 GB zum fairen Preis angekündigt

Stefan Bubeck

Endlich auch in Deutschland: Samsung bietet demnächst seine Smartphone-Flaggschiffe Galaxy S9 und S9 Plus mit gigantischen 256 GB Speicher an. Der Preis rutscht im Vergleich zur 64-GB-Version wie zu erwarten etwas nach oben.

Wie Samsung mitteilt, sollen sowohl das Galaxy S9 als auch das Galaxy S9 Plus ab dem 23. April 2018 mit 256 GB Speicherkapazität erhältlich sein. Das kleinere S9 (5,8 Zoll Display-Diagonale) kostet mit dieser Ausstattung dann 949 Euro (UVP), das größere S9 Plus (6,2 Zoll Display-Diagonale) kommt auf 1.049 Euro (UVP). Das entspricht jeweils einem Aufpreis von 100 Euro im Vergleich zu den 64 GB-Varianten – ein moderater Aufpreis, wie wir finden. Zum Vergleich: Bei Apple werden die iPhone-Kunden für so einen Sprung mit rund 170 Euro extra zur Kasse gebeten. Hier der Vergleich der Top-Smartphones:

Samsung Galaxy S9 (Plus) vs. iPhone X: Vergleich der Smartphone-Giganten.

Der frei verfügbare Speicher beläuft sich bei beiden Geräten auf rund 227 GB, da das Betriebssystem Android 8.0 und vorinstallierte Anwendungen einen Teil des Platzes beanspruchen. Trotzdem sollten 256 GB auch genug Raum für Poweruser bieten, die viele Apps (v.a. Spiele) installieren, viel fotografieren und 4K-Videos aufnehmen – oder? Hier kannst du deine Stimme dazu abgeben:

Sind 64 GB im Jahr 2018 viel zu wenig oder ist diese Speichergröße ausreichend und zukunftssicher?

Wie oben im Bild zu sehen, werden die 256-GB-Versionen von S9 und S9 Plus in einer neuen Farbe erhältlich sein, die Samsung „Titanium Gray“ nennt und sich als Grauton mit Silberstich beschreiben lässt. Wer ein DUOS-Gerät mit zwei Slots wählt, muss sich entscheiden: Entweder 1 SIM + 1 SIM oder 1 SIM + 1 microSD. Zwei verschiedenen Telefonnummern und zugleich eine microSD-karte sind also nicht möglich.

Quelle: Samsung

* gesponsorter Link