Samsung Galaxy S9 schlägt iPhone X: In dieser Disziplin hat das Apple-Handy keine Chance

Simon Stich 7

Das Samsung Galaxy S9 und das iPhone X sind schon in vielen Kategorien gegeneinander angetreten. Jetzt sind neue Daten ans Licht gekommen, die wir so ganz bestimmt nicht erwartet hätten. Hier geht das Galaxy S9 als klarer Sieger vom Platz.

Samsung Galaxy S9 schlägt iPhone X: In dieser Disziplin hat das Apple-Handy keine Chance
Bildquelle: GIGA.

Galaxy S9: Downloads viel schneller als beim iPhone X

Neuen Informationen von Ookla zufolge, welche die bekannte Seite speedtest.net anbieten, sind die mobilen Download-Geschwindigkeiten auf dem Galaxy S9 (Plus) sehr viel besser als die des iPhone X. Konkret heißt das: Der mobile Downstream auf dem neuen Flaggschiff von Samsung ist im Durchschnitt satte 37 Prozent schneller als bei der Konkurrenz von Apple. Werden iPhone X, iPhone 7 und iPhone 8 als Paket betrachtet, liegt das Galaxy S9 sogar 42 Prozent weiter vorne. Ookla hat die Untersuchung in den USA vom Februar bis April durchgeführt. Berücksichtigt wurden nur Speedtest-Ergebnisse aus dem LTE-Netz (4G), das heißt, die WLAN-Geschwindigkeit blieb außen vor.

Nicht nur das iPhone X wurde vom Galaxy S9 (Plus) in den Schatten gestellt, auch andere High-End-Geräte wie das Google Pixel 2 sind deutlich überholt worden, auch wenn der Unterschied hier weniger stark ausfällt. 17 Prozent schneller waren die Datenpakete auf dem Galaxy S9 im Vergleich zum Google Pixel 2. Auch die interne Konkurrenz wurde deutlich übertroffen. Das Galaxy S7 von Samsung ist im Test ganze 38 Prozent langsamer gewesen als das zwei Jahre später erschienene Galaxy S9.

Wie sich Galaxy S9 und iPhone X sonst so im direkten Vergleich machen, seht ihr in unserem Video.

Samsung Galaxy S9 (Plus) vs. iPhone X: Vergleich der Smartphone-Giganten.

Woher kommt der große Unterschied? Zum einen ist im Galaxy S9 (Plus) ein stärkeres LTE-Modem untergebracht. Hier steht eine theoretische maximale Übertragungsrate von 1.2 Gigabit pro Sekunde auf dem Datenblatt. Das iPhone X schafft mit seinem Cat-12-LTE „nur“ maximal 600 Megabit pro Sekunde. Alleine reicht das aber noch nicht aus, um die krassen Unterschiede zu erklären. Hinzu kommt auch, dass es nicht nur das Smartphone selbst ist, welches über die mobile Download-Geschwindigkeit entscheidet. Als weitere Kriterien kommen der Provider und natürlich auch der Standort der Nutzer hinzu. Wenn ein Gerät eher in ländlichen Regionen und ein anderes in Großstädten getestet wird, hilft auch das schnellste LTE-Modem nicht weiter.

Samsung: Nutzer laden lieber vorher Serien herunter

Einer neuen Umfrage von Samsung zufolge laden zwei Drittel aller befragten Nutzer lieber vor einem Urlaub Filme, Serien und andere Videos herunter, statt sie mobil während der Reise zu streamen. Kein Wunder also, dass der Konzern die Ergebnisse von Ookla gerne herumreicht. In den USA ist auch schon eine neue Werbekampagne geplant, bei der Nutzer lieber zum Galaxy S9 greifen als zur „langsamen“ Konkurrenz.

Quelle: Business Wire via Phone Arena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link