Deep Idle: Kernel-Technik sorgt für doppelte Akkulaufzeit im Nexus S

Frank Ritter 3

Der Android-Hacker Ezekeel hat einen Kernel-Tweak entwickelt, mit dem sich der Akkulaufzeit eines Nexus S bei augeschaltetem Display theoretisch verdoppeln lässt. Der so genannte „Deep Idle“-Modus kann auch in die Kernels anderer Android-Geräte integriert werden.

Android ist Open Source, das heißt, jeder programmier-Bewanderte kann am Code Änderungen vornehmen. Kernels sind der „Kern“ des Betriebssystems und von Gerät zu Gerät verschieden. Mit einer Modifikation am Kernel des Nexus S hat das Forenmitglied der XDA Developers Ezekeel nun eine signifikante Verbesserung der Akkulaufzeit im Nexus S erreicht.

Der so genannte „Deep Idle“-Modus ist einer der Zustände, in der sich die CPU des Geräts befinden kann, wenn der Bildschirm abgeschaltet ist. Anders als der „Sleep“-Modus schaltet dieser nicht nur die Taktfrequenz der CPU herunter, sondern minimiert auch den Stromverbrauch der restlichen im Gerät verbauten Hardware. Im Original-Kernel war die Unterstützung für Deep Idle jedoch nicht vorhanden. Ezekeel baute sie – auf Basis des Codes eines vormalig misslungenen ähnlichen Versuches beim Samsung Galaxy S – wieder ein, behob diverse Bugs im Zusammenhang mit Deep Sleep und stellt nun die gesammelten Kernel-Patches auch anderen Entwicklern zur Verfügung.

Der Erfolg kann sich sehen lassen: In einem Diagramm werden die Ergebnisse des Deep Idle-aktivierten Kernels bei einem kontinuierlich abgespielten FLAC-Soundfiles im aktivierten Flugzeugmodus mit denen eines Kernels verglichen, in dem dieser Modus nicht aktiviert ist – jeweils mit leichter CPU-Untertaktung auf 880 MHz und starker Übertaktung auf 1320 MHz.

Deep Idle Stats

Deutlich sichtbar ist im Diagramm, dass die Taktfrequenz beim Energieverbrauch nahezu keinen Unterschied mehr macht und dass die Gesamtlaufzeit des Nexus S-Akkus wesentlich besser ist. Zu beachten ist dabei allerdings, dass GSM, WLAN und mobile Datenverbindung während des Tests abgeschaltet waren – diese sind zusammen mit dem Display die größten „Akkuverschwender“. Nichtsdestotrotz ist die Entwicklung interessant, denn ein Smartphone, das ein paar Stunden länger am Tag durchhält, können wir wohl alle gebrauchen. Sollten der Kernel in Bälde aus dem Entwicklungsstadium raus sein und dessen Modifikationen in die Kernel-Entwicklung für andere Geräte einfließen, wäre das von Vorteil für alle.

XDA Developers Forum: [[MOD]][[KERNEL]] Deep Idle

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung