Sony Xperia 1: Neues Flaggschiff-Smartphone hat noch ein nettes Geheimnis

Peter Elstner 6

Zum Sony Xperia 1 sind doch noch nicht alle Details bekannt: Wie sich jetzt herausstellt, gibt es bei der Kamera eine nette Überraschung. Sony kooperiert allem Anschein nach mit dem deutschen Kamerahersteller Zeiss. Foto-Enthusiasten könnten beim nächsten Sony-Smartphone endlich auf ihre Kosten kommen.

Sony Xperia 1: Neues Flaggschiff-Smartphone hat noch ein nettes Geheimnis

Sony Xperia 1 setzt auf Zeiss-Linsen

Sony soll bei seinem kommenden Flaggschiff Xperia 1 auf die Expertise und Hardware von Zeiss setzen, berichtet das Blog GSMArena unter Berufung auf eine chinesische Webseite. Dort ist ein Foto der Triple-Kamera des Xperia 1 aufgetaucht, mitsamt dem winzigen Schriftzug „Milvus“ – hierbei handelt es sich nicht zufällig um eine Produktreihe von Zeiss. Sony hatte auch schon früher bei den Cybershot-Digitalkameras mit Zeiss zusammengearbeitet, nun scheint die Kooperation im Smartphone-Geschäft neu aufgelegt worden zu sein.

Sony selbst bedient viele weitere Smartphone-Hersteller wie zum Beispiel Samsung mit Kameras, kann sich bei eigenen Handys aber nie in den Top-Platzierungen festsetzen. Auch wegen der hauseigenen Kamera-Software steht der japanische Konzern bei Nutzern immer wieder in der Kritik.

Wann genau das Sony Xperia 1 mit Zeiss-Optik auf den Markt kommen wird, ist leider weiter unklar. Obwohl die Ankündigung des neuen Flaggschiffs schon mehrere Monate zurückliegt, ist das bestens ausgestattete Handy immer noch nicht erhältlich. Derzeit ist von einem Release im Juni 2019 auszugehen. Auf der offiziellen Webseite des Konzerns besitzt das Sony Xperia 1 schon länger den Zusatz „in Kürze verfügbar“. Vorbestellen lässt es sich nicht.

Was wir vom Sony Xperia 1 halten, seht ihr in unserem Hands-On Video:

Sony Xperia 1 im Hands-On: Alles zum neuen Top-Smartphone.

Sony Xperia 10 Plus bei Amazon kaufen *

Sony Xperia 1 mit Triple-Kamera

Die verbauten Kameras des Xperia 1 dürften zwar nicht mit einer Monster-Auflösung glänzen, können dafür aber in anderen Bereichen punkten. Mit dabei ist zum Beispiel ein zweifacher optischer Zoom sowie eine optische Bildstabilisierung bei zwei der drei rückwärtigen Linsen. Bei der dritten Kamera handelt es sich um einen Superweitwinkel. Alle drei lösen mit bis zu 12 MP auf, Videos sind mit 4K-Auflösung möglich. Frontseitig ist bei Fotos nach 8 MP Schluss.

Mehr zum Sony Xperia 1 seht ihr in der Bilderstrecke:

Auch bei den weiteren Spezifikationen wird klar, dass Sony ein Top-Modell veröffentlichen wird. Das OLED-Display kommt auf 6,5 Zoll und löst mit 3.840 x 1.644 Pixel auf. Das längliche 21-zu-9-Format dürfte aber nicht jedermanns Sache sein.

Hinzu kommt noch ein neuer Snapdragon 855 als Prozessor, dem 6 GB RAM und 128 GB erweiterbarer Speicher zur Seite stehen. Android 9 Pie ist vorinstalliert und wird von einem Akku mit einer Leistung von 3.330 mAh angetrieben. In den Farben Schwarz, Weiß, Grau und Lila soll das Sony Xperia 1 hierzulande für nicht gerade günstige 949 Euro angeboten werden. Ob der Konzern damit die schlechten Absatzzahlen in den Griff bekommt, werden wir sehen. Was glaubt ihr?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung