Sony Xperia M5 & C5 Ultra: Spezifikationen und Bilder durchgesickert [Gerücht]

Rafael Thiel 6

Es steht nicht sonderlich gut um die Mobilfunksparte von Sony, entsprechend sucht der Konzern die Flucht nach vorn und hat ein paar neue Samrtphones in der Pipeline. Im Vorfeld der für den 3. August anberaumten Präsentation sind jetzt zwei neue Modelle umfangreich offengelegt worden. Im Netz sind Spezifikationen und Bilder des großformatigen Sony Xperia C5 Ultra sowie des mit Hauptaugenmerk auf die Kamera gestalteten Xperia M5 aufgetaucht.

Sony Xperia M5 & C5 Ultra: Spezifikationen und Bilder durchgesickert [Gerücht]

Bis zur Präsentation des Sony Xperia Z5 dauert es noch eine Weile – den Gerüchten nach wird Sony sein nächstes Flaggschiffmodell einmal mehr auf der IFA in Berlin vorstellen. Doch wie es scheint, darf kein Monat ohne neues Smartphone des japanischen Traditionsunternehmens verstreichen. Vor wenigen Tagen wurde ein neues Gerät mit Fokus auf die Kameraeigenschaften angeteasert und auf den 3. August verwiesen. Nun, heute ist zwar erst der 1. August, aber das Geheimnis ist dank der russischen Webseite Hi-Tech.Mail bereits gelüftet.

Sony-Xperia-C5-Ultra-M5-Leak-1
Sony-Xperia-C5-Ultra-M5-Leak-2

Sony Xperia M5: Mittelklasse-Smartphone mit besonderer Kamera

Sony-Xperia-M5-Leak-1

Beginnen wir mit dem Sony Xperia M5. Doch bevor wir die passablen Spezifikationen des Mittelklasse-Smartphones abhandeln, kommen wir zu der herausragenden Eigenschaft: der Kamera. Das Xperia M5 wird nämlich einen IMX230 CMOS-Sensor von Sony beherbergen, der rückseitig in Zusammenarbeit mit dem 21,5 MP umfassenden Exmor RS-Sensor zu hybriden Autofokus in der Lage ist. Dieser soll zudem mit 0,2 Sekunden immens schnell sein. Die Blendenzahl beträgt f/2.2. Eine weitere Besonderheit: Das Smartphone soll bis zu 5-fachen Zoom ohne Qualitätsverlust der Aufnahme unterstützen – welcher Mechanismus hier genau greift, dürfte auf der Präsentation am Montag mitgeteilt werden. Außerdem an Bord ist 4K-Videoaufnahme sowie eine 13 MP-Frontkamera.

Sony-Xperia-M5-Leak-2
Sony-Xperia-M5-Leak-3

Neben der vielversprechenden Kameraeigenschaften wirken auch die restlichen Spezifikationen ansprechend, wenn auch nicht ganz auf High-End-Niveau: Ein 5 Zoll-IPS-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln, ein MediaTek Helio X10 Octa-Core-Soc mit einer Taktrate von 2 GHz sowie 3 GB RAM sorgen für einen soliden Unterbau. Dazu gesellen sich ein 16 GB großer Datenspeicher, der per microSD-Karte erweiterbar ist, sowie ein 2.600 mAh-Akku und optionale Dual-SIM-Kompatibilität.

Sony-Xperia-M5-Leak-4
Sony-Xperia-M5-Leak-5

Das Design hebt sich kaum von bisherigen Xperia-Smartphones ab und reiht sich in das Omnibalance-Portfolio ein. In der Tiefe misst das Xperia M5 angeblich 7,6 Millimeter. Zudem ist es nach IP65 und IP68 zertifiziert und somit wasser- und staubfest. Das M5 soll in den Farben Schwarz, Silber und Gold erscheinen. In Russland soll der Preis zwischen 24.000 und 25.000 Rubel liegen – umgerechnet knapp 370 Euro.

Sony Xperia C5 Ultra: Phablet mit nahezu randlosem Display und neuem Design

Xperia-C5-Ultra-Leak-1
Xperia-C5-Ultra-Leak-3

Darüber hinaus wurde auch das Sony Xperia C5 Ultra geleakt, das zuvor bereits in der Gerüchteküche als „nahezu randloses Mittelklasse-Phablet“ die Runde machte. Den geschürten Erwartungen wird es offenbar auch gerecht, denn der seitliche Rand um das Display ist tatsächlich äußerst schmal – er soll nur 0,8 Millimeter breit sein und das C5 Ultra somit beinahe so „klein“ machen wie das iPhone 6 Plus mit seinem 5,5 Zoll-Display.

Xperia-C5-Ultra-Leak-4
Xperia-C5-Ultra-Leak-5
Xperia-C5-Ultra-Leak-6

Auch mit dem Phablet hatten die zuvor kursierenden Gerüchte recht: Der Bildschirm misst stolze 6 Zoll in der Diagonale und löst mit Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) auf. Ebenso ist „Mittelklasse“ zutreffend. Denn ein MediaTek MT6752 Octa-Core-SoC mit 1,7 GHz, 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB interner Speicher machen das Xperia C5 Ultra wahrlich nicht zum Überflieger. Dennoch dürfte das Smartphone mit den 13 MP-Kameras auf Front- und Rückseite, dem microSD-Schacht, dem 2.930 MAh-Akku und NFC-Unterstützung (was heutzutage kein Standard mehr ist) und Dual-SIM-Support seine Käufer finden. Immerhin wartet das C5 Ultra mit einem für Sony ungewöhnlichen Design auf, wenngleich „glossy“ Plastik trotz der Aluminiumränder wohl nicht jedermanns Sache ist. Es soll in den Farben Schwarz, Weiß und Minzgrün zum Preis von umgerechnet etwa 21.000 Rubel (rund 310 Euro) aufschlagen.

Quelle: Hi-Tech.Mail, via Xperia Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung