Sony-Smartphones: So steht es wirklich um die Handy-Sparte

Peter Hryciuk 13

Wie lange kann Sony Mobile noch durchhalten und Smartphones bauen, die sich von Jahr zu Jahr immer schlechter verkaufen? Der japanische Konzern hat bereits geplant Kosten zu senken, nun soll der Plan aber schneller und aggressiver durchgezogen werden.

Sony-Smartphones: So steht es wirklich um die Handy-Sparte
Bildquelle: GIGA.

Sony Mobile: 50 Prozent der Kosten der Handy-Sparte sollen eingespart werden

Während Huawei, Xiaomi, Apple und Samsung mit Smartphones hervorragende Geschäfte machen und sich eine goldene Nase verdienen, steht es um Sony Mobile deutlich schlechter. Die Xperia-Smartphones verkaufen sich von Jahr zu Jahr immer schlechter. Während im letzten Jahr immerhin noch 13,5 Millionen Xperia-Smartphones verkauft wurden, werden in diesem Jahr wohl nur 7 Millionen über die Ladentheke gehen. Das wirkt sich natürlich extrem negativ auf den Umsatz des Unternehmens aus, wodurch der Plan zur Kostenersparnis nun deutlich radikaler ausfällt.

Sony Mobile wollte eigentlich bisher in den nächsten Jahren 30 Prozent der Kosten der Handy-Sparte einsparen. Mittlerweile sind im neuen Plan 50 Prozent Kostenersparnis vorgehen. Wie stark sich das auf die Mitarbeiter auswirken wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Angeblich, so Xperia-Blog, könnten im schwedischen Lund etwa 200 von 800 Mitarbeitern ihren Job verlieren. Im Interview mit 8till5 hat Stefan Olsson, stellvertretender Vorsitzender des Unternehmens in Lund, noch keine konkreten Angaben zu Kündigungen gegeben. Er wisse auch noch nicht genau, wie stark sich die Sparmaßnahmen auf seinen Standort auswirken werden.

Das nächste Xperia-Smartphone von Sony:

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Sony Xperia XZ4 in Bildern: Ein Blick auf das umwerfende Top-Smartphone für 2019.

Sony-Smartphones bei Amazon kaufen *

Eine Chance für Sony-Smartphones?

Klar ist aber, dass sich bei Sony Mobile etwas ändern muss. Die Xperia-Smartphones, die aktuell verkauft werden, werden von den Kunden nicht angenommen. Die Kostenersparnis und der Fokus auf bestimmte Modelle müssen nicht schlecht für Sony sein. Man könnte sich intensiver mit den Punkten beschäftigen, die die Kunden wirklich haben wollen, und entsprechende Smartphones bauen. Obwohl Sony nämlich die besten Kamera-Sensoren für andere Smartphone-Hersteller liefert, kommen die eigenen Handys nicht an die Bildqualität der Konkurrenz heran. Auch beim Design wurden Sony-Smartphones von der Konkurrenz schon lange abgehängt. Es wird spannend sein zu sehen, wie sich der Markt entwickelt und ob Sony-Smartphones nicht bald doch vor dem Aus stehen – obwohl Sony das immer dementiert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link