Sony Xperia: Neue Benutzeroberfläche in Arbeit, Beta-Test ab nächster Woche

Kaan Gürayer 6

Sony werde seine Smartphone-Sparte „niemals verkaufen“, ließ unlängst Hiroki Totoki, seines Zeichens Chef und Vorstandsvorsitzender von Sony Mobile, verlauten. Dass das keine leere Versprechungen sind, stellt jetzt ein geschlossener Beta-Test in Schweden unter Beweis: Der japanische Hersteller sucht dort interessierte Nutzer, um eine neue Benutzeroberfläche für die hauseigenen Android-Smartphones zu testen. 

Benutzeroberflächen sind ein zweischneidiges Schwert. Einerseits erlauben sie den Herstellern, sich am Markt zu differenzieren und sind damit Teil der Vielfalt, für die Android im Kern steht. „Be together. Not the same“, ist ja nicht umsonst das Motto von Googles mobilem Betriebssystem. Auf der anderen Seite verhindern TouchWiz, Sense & Co. zügige Android-Updates, da jede neue Softwareversion zuerst an die Hersteller-Software angepasst werden muss, die neben dem UI auch angepasste Apps, Dienste und Frameworks umfasst. Sony scheint mit der aktuellen Variante seiner Oberfläche, die früher mal den futuristischen Namen „Timescape“ trug, nicht mehr zufrieden zu sein und tüftelt an einer kompletten Generalüberholung.

Vom 27. Juli bis zum 13. September veranstaltet das japanische Unternehmen einen geschlossenen Beta-Test, um seine neue Benutzeroberfläche auf Herz und Nieren zu überprüfen. Am Beta-Test können jedoch nur Besitzer des Xperia Z3 in Schweden teilnehmen. Wieso Sony hier Nutzer anderer Länder ausschließt, ebenso wie Käufer des kleineren Bruders Xperia Z3 Compact, ist nicht bekannt. Schweden als Startmarkt ergibt zumindest dahin gehend Sinn, dass dort die Software-Entwicklungsabteilung von Sony sitzt – ein Überbleibsel aus der bis 2011 andauernden Sony-Ericsson-Ära.

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Sony Xperia Z3 Wallpaper zum Download: Bunt & abwechslungsreich

Nach dem Ende am 13. September erhalten Nutzer im Beta-Programm auf Wunsch wieder die Möglichkeit, zur regulären Software zurückzukehren. Die persönlichen Daten und Einstellungen allerdings werden, worauf Sony im Ankündigungsschreiben hinweist, gelöscht. Hier gibt der Hersteller den Tipp, die Companion-Software zu nutzen, um etwa Fotos oder Musik zu sichern. Eine weitere Einschränkung findet sich zudem bei den unterstützten Betriebssystemen, denn für den Test können sich lediglich Windows-Nutzer anmelden.

Sony Xperia Z3 Test.

Sony erwartet Verschwiegenheit der Beta-Tester

Während der Testphase selbst sammelt Sony allerhand Daten – beispielsweise die einzigartige Geräte-ID, den Standort, die installierten Anwendungen und natürlich auch, wie oft das neue UX abstürzt und welche Crashes sonst verzeichnet wurden. Mit welchen Features und optischen Finessen Sonys neue Benutzeroberfläche punkten soll, ist noch nicht bekannt. Der Konzern spricht lediglich von einem „neuen Nutzungserlebnis“, was immer das auch heißen mag. Zwar weist Sony darauf hin, dass die Beta-Tester zur Verschwiegenheit verpflichtet sind – da so etwas in der Praxis aber kaum zu kontrollieren ist, dürften uns die nächsten Wochen wohl die ersten Einblicke in die neue Benutzeroberfläche gewähren.

Quelle: Sony, via: Xperia Blog 

Sony Xperia Z3 bei Amazon kaufen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung