Sony Xperia Z3: Sony-Flaggschiff offiziell, im Hands-On und vorbestellbar [IFA 2014]

Oliver Janko 9

Sony hat soeben - alles andere als überraschend - auf der IFA mit dem Xperia Z3 sein neues Flaggschiff vorgestellt. Die technischen Daten waren bereits hinlänglich bekannt: Für ordentlich Power sorgt ein Snapdragon 801-Prozessor, das 5,2 Zoll in der Diagonale messende Display löst mit Full HD auf. Insgesamt also keine Neuigkeiten, wir fassen die wichtigsten Erkenntnisse der Vorstellung zusammen.

Sony Xperia Z3: Sony-Flaggschiff offiziell, im Hands-On und vorbestellbar [IFA 2014]
Update: Im Hands-On-Video wirft Frank einen ersten Blick auf das Xperia Z3.

In der rund 45-minütigen Präsentation wurde erst relativ spät auf die neue Z3-Serie hingewiesen, dafür dann aber umso detaillierter. Neben dem neuen Flaggschiff, dem Xperia Z3, wird es auch noch eine Compact-Variante des Gerätes geben, außerdem kommt auch ein 8 Zoll-Tablet. Und: Sony hat zwei neue Wearables gezeigt, das SmartBand Talk und die SmartWatch 3.

01_Xperia_Z3_Leo_White_Group

Wir wenden uns der Königsklasse zu, dem Xperia Z3. Sony lässt sich nicht lumpen, das Z3 ist als eine rundum verbesserte Version des Vorgängers zu sehen. Angetrieben wird das Teil von einem Snapdragon 801-Prozessor aus dem Hause Qualcomm, die Taktung liegt bei satten 2,5 GHz pro Kern. Der CPU zur Seite stehen 3 GB RAM, 16 GB interner, erweiterbarer Speicher und eine Adreno 330-GPU. Softwareseitig kommt Android 4.4 KitKat zum Einsatz.

02_Xperia_Z3_White_Angle

Das Triluminos-Display misst 5,2 Zoll in der Diagonale und löst mit Full HD, also 1920 x 1080 Pixeln auf. Damit springt Sony als einer der wenigen Hersteller nicht auf den WQHD-Zug auf, aufgrund der etwas kleineren Display-Diagonale ist die Auflösung aber ohnehin mehr als ausreichend. Die restlichen Spezifikationen: Die rückseitige Kamera schießt Fotos mit 20,7 MP, die Linse ist mit einem achtfachen Digital-Zoom und einem LED-Blitz ausgestattet. Das Aufnehmen von 4K-Videos ist damit ebenso möglich wie das Schießen von HDR-Fotos, ein Bildstabilisator rundet das Angebot ab. An der Frontseite kommt eine 2,2 MP-Kamera zum Einsatz.

LTE ist ebenso an Bord wie NFC, Bluetooth 4.0, aGPS, DLNA, GLONASS und WiFi. Zudem unterstützt das Z3 PS4 Remote Play, kann also mit dem Controller für die Sony-Konsole verwendet werden.

24_Xperia_Z3

Verpackt ist das Ganze in einem edlen Gehäuse in bekannter Sony-Optik, seitlich kommt ein Rahmen aus Aluminium zum Einsatz. Das Xperia Z3 soll in ausgewählten Märkten zudem in einer Dual-SIM-Variante aufschlagen – ob das auch hierzulande der Fall ist, darf allerdings bezweifelt werden. Wie dem auch sei, das Single-SIM-Variante wird in vier Farben erhältlich sein: Neben einer weißen und einer schwarzen Version hat Sony auch noch eine Mint- und eine Bronze-Version in der Pipeline.

sony-xperia-z3-back

Ende des 3. Quartals wird das Xperia Z3 zum UVP von 649 Euro verfügbar sein.

Die neuesten Infos und jede Menge frische Videos aus Berlin findet ihr auf unserer Sonderseite zur IFA 2014.

Immer auf dem neuesten Stand sein und keine News zur IFA 2014 verpassen? Einfach androidnext auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen und auf YouTube abonnieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung