Turing Phone Cadenza: Smartphone mit Dual-Snapdragon-830, 12 GB RAM und Wasserstoff-Brennzellen angekündigt

Rafael Thiel 6

Die Zukunft schon heute, das verspricht Turing Robotics Industries und kündigt während der IFA 2016 das Turing Phone Cadenza an. Das Smartphone kommt mit absurden beeindruckenden Spezifikationen daher, darunter ein Dual-Snapdragon-830, satte 12 GB RAM und eine 60-MP-Kamera. Doch wie steht’s um die Verfügbarkeit? Laut Hersteller soll der Verkauf irgendwann 2017 anlaufen. 

Turing Phone Cadenza: Smartphone mit Dual-Snapdragon-830, 12 GB RAM und Wasserstoff-Brennzellen angekündigt

Im letzten Jahr hat sich Turing Robotics Industries einen Namen als Sonderling der Branche gemacht. Das erste Turing Phone sollte seinerzeit „ultrasicher und stärker als Stahl“ sein und obendrein noch High-End-Spezifikationen aufweisen. Doch was bereits zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es in der Regel auch: Trotz offizieller Vorbestellungs- beziehungsweise Reservierungsphase und diversen Versicherungen des CEOs, dass das Projekt kurz vor der Vollendung stehe, ward das Smartphone nie in Kundenhänden gesehen.

Oops we did it again: Ein neues Turing Phone setzt Maßstäbe – auf dem Papier

Ob es ein verzweifelter Versuch war, im Stile OnePlus‘ Aufmerksamkeit aus dem Nichts zu generieren und es tatsächlich Ingenieure gab, die an einem Turing Phone gearbeitet haben, ist bis heute unklar. Was allerdings klar ist: Turing Robotics Industries, oder wer auch immer dahintersteckt, gibt nicht auf. Im Windschatten der IFA 2016 hat das Unternehmen eine Ankündigung für ein neues Smartphone veröffentlicht, das sogenannte Turing Phone Cadenza. Was gibt es zu diesem Modell zu sagen? Lassen wir die technischen Daten für sich sprechen:

Display 5,8 Zoll mit 2.560 x 1.440 Pixel
Prozessor 2x Qualcomm Snapdragon 830
Arbeitsspeicher 12 GB
Datenspeicher 512 GB (mittels microSD-Karte auf 1 TB erweiterbar)
Kamera 60 MP mit IMAX 6K und Triple-Linsen
Frontkamera 20 MP (Dual-Sensor)
Akku 100 Wh (umgerechnet nach Standardwerten etwa 27.000 mAh) mit Graphen und und Wasserstoff-Brennzellen
Betriebssystem Swordfish OS mit KI-Features
Besonderheiten 4 SIM-Slots (und: komplett erfunden)

nexus2cee_turing

Natürlich könnte man jetzt auf die Verwendung zweier Snapdragon 830 – einem Chip, den es noch gar nicht gibt und der noch nicht mal absehbar ist – oder den lächerlich großen Arbeitsspeicher eingehen. Dasselbe gilt wohl für die unrealistischen Kamerawerte und den außerordentlich voluminösen Speicher. Doch spätestens bei den Angaben zum Akku dürfte klar sein: Das Turing Phone Cadenza wird gewiss nicht 2017 auf den Markt kommen. Ob Hoax, Fake oder Delirium – zum Schmunzeln, während wir auf die echte Zukunft warten, hat es gereicht.

Quelle: Turing Robotics Industries (?) via FoneArena

Sony Xperia X bei Amazon kaufen * Sony Xperia X mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung